Sport | Fußball
05.12.2011

Eklat im portugiesischen Team

Real-Star Carvalho verlässt unter mysteriösen Umständen das Camp, verlangt "Beachtung" und tritt zurück.

Rätselraten um Portugals Teamverteidiger Ricardo Carvalho: Der Star von Real Madrid hat am Mittwoch unter mysteriösen Umständen unerlaubt das Teamcamp verlassen, in dem sich die Portugiesen auf das EM-Qualifikationsspiel am Freitag gegen Zypern vorbereiten. Carvalho entfernte sich laut Verband, ohne mit einem Vertreter gesprochen zu haben. Der 33-Jährige wurde von Teamchef Paulo Bento daher aus dem Kader eliminiert.

Noch am Abend verkündete Carvalho dann seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Der 33-Jährige von Real Madrid beklagte mangelnden Respekt. "Ich habe es nicht vorgehabt, meine internationale Karriere auf diese Art und Weise zu beenden", erklärte Carvalho in einer schriftlichen Stellungnahme. "Allerdings verlange ich, wie alle meine Teamkollegen, Beachtung und Respekt."

Weitere Details nannte Carvalho nicht. Ob es im Teamcamp in Obidos zu einem Vorfall gekommen war, war vorerst nicht bekannt.