Sport | Fußball 08.01.2012

Ein teures Weihnachtsgeschenk

Der in Argentinien kickende Ex-Salzburger Carboni kaufte seinen Söhnen Dressen des Erzrivalen und verlor den Job.

Das Jahr 2012 hat für Ezequiel Carboni nicht gerade positiv begonnen: Der 32-jährige ehemalige Salzburg-Spieler (2005 bis 2008) ist seinen Job beim argentinischen Erstligisten Banfield Buenos Aires los.

Eigentlich hatte Carboni seinen beiden Söhnen nur eine Freude zu Weihnachten machen wollen. Sein Pech war, dass er dabei beobachtet wurde, wie er ausgerechnet zwei Trikots des Banfield-Erzrivalen Lanus kaufte. Die Banfield-Fans reagierten äußerst aufgebracht – wohl auch wegen der schwachen Leistungen Carbonis für das Schlusslicht.

"Ich habe mit den Verantwortlichen des Vereins und meinem Manager gesprochen und uns wurde klar, dass sich die Atmosphäre nicht verbessern würde", meinte der Ex-Salzburger. Also trennte man sich nach nur 14 Spielen, obwohl der Vertrag noch sechs Monate gelaufen wäre.

Carboni hatte bei seiner Verpflichtung im Sommer erklärt, dass er sein Leben lang ein Banfield-Fan gewesen sei. Vor seinem Wechsel nach Salzburg spielte er übrigens sieben Jahre für Lanus Buenos Aires.

( Kurier ) Erstellt am 08.01.2012