Bundesliga - SC Freiburg v Eintracht Frankfurt

© REUTERS / KAI PFAFFENBACH

Sport Fußball
11/21/2021

Dritter Sieg in Folge: Glasner jubelt mit Frankfurt in Freiburg

Die Frankfurter feierten einen 2:0-Erfolg und vergrößerten damit den Vorsprung auf die Abstiegszone.

Eintracht Frankfurt hat den dritten Pflichtspielsieg in Serie gefeiert und den Vorsprung auf die Abstiegszone der deutschen Bundesliga weiter vergrößert. Die Hessen gewannen am Sonntag beim SC Freiburg mit 2:0 und liegen nun fünf Punkte vor dem Relegationsrang. Jesper Lindström (34.) und Filip Kostic (43.) erzielten die Tore für die Eintracht von Trainer Oliver Glasner, der Stefan Ilsanker in der 85. Minute einwechselte. Martin Hinteregger fehlte leicht angeschlagen.

Der ÖFB-Teamverteidiger soll laut Klubangaben aber am Montag wieder ins Training einsteigen. Die Freiburger kassierten mit Philipp Lienhart zwei Wochen nach dem 1:2 beim FC Bayern München ihre zweite Saisonniederlage. In der Tabelle bleiben sie Dritter (22) mit einem Punkt Vorsprung auf Bayer Leverkusen (21).

Faire Geste

Diskutiert wurde nach der Partie nicht nur über das Resultat, sondern auch über eine faire Geste von Freiburgs Vincenzo Grifo. Der Italiener hatte in der 55. Minute nach einem vermeintlichen Foul an ihm im Strafraum sofort klargemacht, dass es keins war. "Eine fantastische Aktion" sagte Glasner. Grifo habe "gezeigt, wofür er und der SC Freiburg stehen: für ehrlichen Fußball, Fairplay und Sportsgeist."

Mainz 05 baute mit einem Heim-1:1 gegen den 1. FC Köln die ungeschlagene Serie auf vier Partien aus. Dafür verantwortlich war auch Karim Onisiwo. Der 29-jährige ÖFB-Teamstürmer bereitete den einzigen Treffer seines Teams von Jonathan Burkardt (41.) per Kopf vor und hält damit nun bei sechs Saisonassists. Während Onisiwo in der 77. Minute ausgetauscht wurde, kam Kevin Stöger nach einer Stunde zum Zug. David Nemeth saß nur auf der Bank.

Bei den Kölnern spielte Dejan Ljubicic durch, Florian Kainz bis zur 81. Minute und der zuletzt im ÖFB-Team zweifache Torschütze Louis Schaub ab diesem Zeitpunkt. Das Tor ging auf das Konto von Salih Özcan (47.). Sein Team wartet nun bereits fünf Partien auf einen Sieg, dabei gab es neben zwei Niederlagen gleich drei Remis. Mainz ist Achter, Köln drei Zähler dahinter punktgleich hinter Frankfurt Zwölfter.

Bundesliga 2021/2022

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1FC Bayern München14111245:153034
2Borussia Dortmund14100435:221330
3Bayer 04 Leverkusen1483335:191627
4SC Freiburg1474325:131225
5TSG Hoffenheim1472530:22823
6FC Union Berlin1465322:20223
7FSV Mainz 051463520:14621
8VfL Wolfsburg1462615:20-520
9FC Köln1447323:23019
10VfL Bochum 18481461715:22-719
11RB Leipzig1453625:18718
12Eintracht Frankfurt1446418:20-218
13Borussia Mönchengladbach1453618:24-618
14Hertha BSC1443715:29-1415
15VfB Stuttgart1435620:25-514
16FC Augsburg1434714:25-1113
17DSC Arminia Bielefeld1417610:20-1010
18SpVgg Greuther Fürth14011312:46-341
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.