Salzburger Torgaranten: Kevin Kampl (li.), Jonatan Soriano (re.) und Alan (o.) erzielten in den vergangenen 60 Pflichtspielen zusammen 106 Treffer für den überlegenen Tabellenführer. Heute soll die tolle Erfolgsserie in Ried verlängert werden.

© Deleted - 761559

Bundesliga
03/08/2014

Salzburger Tormaschine läuft seit 60 Spielen rund

Nach dem 0:0 gegen die Wiener Austria im Dezember 2012 trafen die "Bullen" in jedem Pflichtspiel.

von Stephan Blumenschein

Neun Spiele in Serie in der Bundesliga gewonnen, zehn Siege in Serie in der Europa League, 29 Heimspiele in der Bundesliga nicht mehr verloren. Und trotzdem: Die bemerkenswerteste Serie der Salzburger ist eine andere.

Vor der Bundesliga-Partie am Samstag in Ried (19 Uhr, live Sky) hat Red Bull in 60 Pflichtspielen in Serie immer zumindest einen Treffer erzielt. Zuletzt gelang den Salzburgern am 2. Dezember 2012 bei einem 0:0 in der Bundesliga gegen die Wiener Austria kein eigener Treffer.

Seit über 15 Monaten läuft die Salzburger Tormaschine auf Hochtouren. Insgesamt 188 Tore (137 in der Bundesliga, 28 in der Europa League, 21 im ÖFB-Cup und zwei in der Champions League) wurden in diesen 60 Pflichtspielen erzielt. Das ergibt einen beachtlichen Schnitt von über drei Toren pro Spiel.

Der Großteil geht auf das magische Offensivquartett Jonatan Soriano, Alan, Sadio Mane und Kevin Kampl. Die vier Salzburger Stars erzielten 136 Treffer und damit über 70 Prozent der Treffer. Erfolgreichster Torschütze war der Spanier Soriano mit 50 Toren (in nur 44 Einsätzen), gefolgt vom Brasilianer Alan mit 40, dem Senegalesen Mane mit 30 und dem Slowenen Kampl mit 16.

Insgesamt erzielten 20 Salzburger Spieler in den vergangenen 60 Partien Tore, dazu kommen auch noch sechs gegnerische Spieler mit Eigentoren – in der Europa League Ajax-Verteidiger Van der Hoorn, im Cup Svejnoha (Wacker Innsbruck) sowie in der Bundesliga Martschinko (Wiener Neustadt), Riegler (Ried), Hütter (Sturm) und Sonnleitner (Rapid).

Erfolgreichster Österreicher war Innenverteidiger Martin Hinteregger mit fünf Toren. Damit liegt der Kärntner in der internen Salzburger Schützenliste auf dem siebenten Platz.

Nur vier Niederlagen

Die vielen Tore schlugen sich natürlich auch in den Ergebnissen positiv nieder. Salzburg gewann 44 der 60 Spiele, zwölf endeten Unentschieden, nur vier gingen verloren – das Cup-Halbfinale im Mai 2013 daheim gegen Pasching (1:2), das Champions-League-Qualifikationsspiel im August 2013 bei Fenerbahce Istanbul (1:3) sowie hintereinander die Bundesliga-Auswärtsspiele im November 2013 bei Rapid (1:2) und bei Admira (1:3).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.