Sport | Fußball
13.10.2017

Deutschland: Nächste Pleite für Stöger und Köln

Beim Gastspiel in Stuttgart waren die Kölner auf dem Weg zu einem Punkt - in der Nachspielzeit kassierte man das 1:2.

Beinahe hätte der 1. FC Köln von Trainer Peter Stöger den zweiten Punkt der laufenden Bundesliga-Saison geholt. Stattdessen steht man auch nach acht Runden mit einem einzigen Zähler im Tabellenkeller - beim VfB Stuttgart kassierten die Kölner ein spätes Gegentor und unterlagen mit 1:2. Für Aufregung sorgte einmal mehr der Videoschiedsrichter, weil ein zunächst gegebener Foulelfmeter für die Kölner nach Intervention via Videobeweis zurückgenommen wurde - im Anschluss traf Stuttgart dann auf der Gegenseite zum 2:1.

Anastasios Donis brachte die Stuttgarter gegen bemühte Kölner mit 1:0 in Führung (38.). Danach wurden die Stuttgarter aber zu lässig, Dominique Heintz glich für den FC in Minute 77 aus. In der Schlussminute dann aber der herbe Rückschlag: Der eingewechselte Chadrac Akolo traf in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 2:1 für den Gastgeber, der damit nach drei sieglosen Spielen in Folge zumindest bis morgen auf Rang zehn nach oben klettert.

Die Kölner hingegen laufen nach der siebenten Niederlage im achten Spiel Gefahr, den Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz vollends zu verlieren. Aktuell liegt Werder Bremen drei Zähler vor den Kölnern, die Bremer mit dem am Freitag aus dem österreichischen Nationalteam zurückgetretenen Zlatko Junuzovic empfangen am Sonntagabend zum Abschluss der achten Runde Borussia Mönchengladbach.