Sport | Fußball
09.09.2017

Deutschland: Fehlstart für Stöger und FC Köln

Das 0:3 in Augsburg war die dritte Niederlage in Folge - vor dem Europacup-Auftritt bei Arsenal ein schlechtes Omen.

Als Köln-Trainer ist Peter Stöger bisher noch nie mit einer Niederlage in eine neue Saison gestartet. Bis zu dieser Spielzeit. Diesmal zog man gleich drei Mal in Folge den Kürzeren, gestern mit einem 0:3 in Augsburg. Ein klassischer Fehlstart, bevor das Europacup-Abenteuer mit dem Gastspiel in London bei Arsenal am Donnerstag beginnt.

Die Österreicher Martin Hinteregger und Michael Gregoritsch fügten mit Augsburg den Österreichern Stöger und Manfred Schmid eine schmerzliche Niederlage zu. Die Augsburger hatten auch die ersten Chancen durch Finnbogason und Hinteregger per Kopf nach einem Eckball. In der 21. Minute gewährte die Köln-Abwehr Finnbogason dermaßen viel Freiraum, dass dieser unbedrängt per Kopf einnicken konnte – 1:0.

Zehn Minuten später wurde ein Hinteregger-Fehler beinahe bestraft, doch Cordoba verjuxte den Konter kläglich. Die Strafe folgte auf den Fuß, Hector brachte Heller zu Fall, Finnbogason verwertete den Elfmeter zum 2:0. Die Kölner hatten in Folge keine Antwort mehr parat, dafür in der Nachspielzeit wieder Finnbogason mit dem 3:0.

Beim 1:3 von Leverkusen in Mainz war ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger aufgrund eines Infekts nicht im Kader.Ein Österreicher hatte aber doch noch ein Erfolgserlebnis: Martin Harnik traf beim 1:1 von Hannover in Wolfsburg in der 75. Minute zum Ausgleich. Der Aufsteiger ist noch ungeschlagen.


Buchtipp:

Linden, Peter: Peter Stöger. Seine Mannschaften. Seine Erfolge.

Ueberreuter, Wien, 2017. 200 Seiten.

Peter Linden skizziert die Laufbahn des Peter Stöger und seinen spektakulären Weg zum 1. FC Köln. Der Wiener brachte den Kultklub wieder in die Deutsche Bundesliga und aktuell sogar in die Europa League, wo man am Donnerstag in London auf Arsenal trifft. Ein Buch, das hinter die Kulissen blickt und aufzeigt, warum Stögers Erfolg alles, nur kein Zufall ist.