Sport | Fußball
25.11.2018

Gnadenfrist für Niko Kovac bei Bayern

Die Trainerdiskussion in München ist auch offiziell eröffnet. Die Bayern sind nur auf Platz fünf.

Das hätte sich wohl nicht einmal Adi Hütter selbst zugetraut: Nach dem 3:1 in Augsburg und Runde 12 liegt Frankfurt vor den Bayern. Die Eintracht ist unter den Top drei, die Münchner sind nach dem peinlichen 3:3 gegen Düsseldorf nur Fünfter.

Dabei hatten die Erfolge von Niko Kovac in Frankfurt die Bayern-Bosse dazu veranlasst, dem früheren Salzburger Co-Trainer die extrem schwere Aufgabe Bayern-Chefcoach zuzutrauen. Hütter kam deshalb aus Bern und galt am Wettmarkt als Nr. 1 bei den wahrscheinlichsten Trainer-Rauswürfen. Mittlerweile wird dem Vorarlberger gar die erstmalige Qualifikation der Eintracht für die Champions League zugetraut, während Kovac darum kämpfen muss, bei der Bayern-Weihnachtsfeier noch im Amt zu sein.

Eine Stunde hatte Bayern-Boss Uli Hoeneß nach dem Last-Minute-Ausgleich in der Allianz-Arena analysiert. Dann sprach der 66-Jährige sieben Minuten lang zur Presse. Und es klang gar nicht gut für Kovac.

Letzte Chance Benfica

„Wir spielen am Dienstag gegen Benfica, und da wird unser Trainer sicherlich Kovac sein. Dann müssen wir mal eine Analyse machen, wo wir stehen.“ Es gibt also nur noch eine Gnadenfrist, aber keine dauerhafte Jobgarantie wie bisher. Es braucht beim Heimspiel zumindest einen Punkt, um in der Champions League vorzeitig den Aufstieg zu fixieren. Das allein wird aber nicht reichen, betont Hoeneß: „Wir können nicht sagen, es wird schon werden. Das ist nie Position des FC Bayern gewesen.“

Da Jupp Heynckes wohl nicht noch einmal einspringen würde, beginnt eine heikle Trainersuche. Deutsche Kandidaten wie Tuchel oder Nagelsmann sind vergeben, bei großen Namen wie Zidane droht ein Sprachproblem. Ob auch der seit seiner Zeit bei den Bayern-Amateuren geschätzte Ralph Hasenhüttl ein Thema werden wird?

Düsseldorfs Dodi Lukebakio ist übrigens der erste Spieler seit Schalkes Ebbe Sand (2001), dem drei Treffer gegen die Bayern gelangen. Der Stürmer ist nur von Watford ausgeliehen – ohne Kaufoption für die Fortuna.