Barcelona's coach Josep Guardiola (L) gives instructions to Thiago Alcantara during their Spanish first division soccer match against Villarreal at Nou Camp stadium in Barcelona August 29, 2011. REUTERS/Albert Gea (SPAIN - Tags: SPORT SOCCER)

© Reuters/ALBERT GEA

Deutsche Bundesliga
07/14/2013

Wechsel von Thiago Alcántara zu Bayern perfekt

Die Münchner überweisen 25 Millionen Euro an den FC Barcelona.

Pep Guardiola erhält seinen Wunschspieler Thiago Alcántara. Der spanische U 21-Europameister wechselt nach einem Blitztransfer für insgesamt 25 Millionen Euro vom FC Barcelona zum FC Bayern München, wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Sonntag mitteilte. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler soll nach einer medizinischen Untersuchung einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2017 beim Champions-League-Sieger unterschreiben.

Thiago Alcántara war der große Wunsch unseres neuen Trainers Pep Guardiola“, erklärte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge. Er begrüßte die weitere personelle Aufrüstung des ohnehin schon topbesetzten Bayern-Kaders aber auch als Gewinn für den Verein. „Wir freuen uns, dass uns dieser große Transfer gelungen ist. Thiago ist gerade erst zum besten Spieler der U 21-Europameisterschaft gewählt worden. Er ist ein fantastischer Spieler mit großer Perspektive, der den FC Bayern verstärken wird.“

Guardiolas Forderung

Guardiola hatte am Donnerstag zum Abschluss des Trainingslagers am Gardasee sein Interesse an dem Ausnahmetalent seines Ex-Klubs ohne Vorwarnung öffentlich gemacht. „Entweder Thiago oder nix“, lautete die Forderung des 42 Jahre alten Starcoaches in Riva del Garda. „Wir brauchen die Fähigkeiten von Thiago im Mittelfeld“, begründete Guardiola, dessen Bruder Pere Berater des großen Talentes ist.

Alcántara war für die Bayern jetzt relativ günstig zu haben, weil seine ursprünglich auf 90 Millionen Euro festgeschriebene Ablösesumme wegen zu weniger Einsätze in der vergangenen Saison in Barcelona extrem gesunken war. Die Bayern belastet der Transfer nach eigenen Angaben direkt mit 20 Millionen Euro. Der Restbetrag von fünf Millionen würden durch Einnahmen für Barcelona aus einem vereinbarten Freundschaftsspiel sowie einem Verzicht des Spielers auf persönliche Gehaltszahlungen gedeckt. Thiago Alcántara ist nach dem Dortmunder Mario Götze (37 Millionen Euro) und dem Mainzer Jan Kirchhoff (ablösefrei) der dritte Neuzugang in München.

Im Mittelfeld wird sich mit dem Spanier der Konkurrenzkampf beim Rekordmeister noch weiter verschärfen. Der Spanier könne auf allen Positionen im Mittelfeld und sogar im Sturm eingesetzt werden. „Ich kenne Thiago sehr gut. Er ist ein super, super Spieler. Er ist ein sehr guter Arbeiter, gut im Kopf, gut im eins gegen eins“, sagte Guardiola.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.