Sport | Fußball
26.08.2017

Später Jubel von David Alaba und Co. in Bremen

Die Bayern gewinnen mit 2:0. Leverkusen holt den ersten Punkt ohne seine beiden Österreicher.

Vor einer Woche verteidigte er noch eine Halbzeit gegen die Bayern, am Samstag stand Aleksandar Dragovic gar nicht im Kader im Spiel gegen Hoffenheim. Und das hatte zwei Gründe. Einerseits, weil sich der Teamverteidiger einen leichten Virus zuzog und deshalb in Hinblick auf die WM-Qualifikation in einer Woche nichts riskieren wollte. Und andererseits, weil der 26-Jährige vor einem Transfer steht und man deshalb in Leverkusen ohnehin nicht mehr so richtig mit ihm plant.

Mit Julian Baumgartlinger auf der Bank gab es ein 2:2-Remis, bei den Hoffenheimern feierte Florian Grillitsch ab der 71. Minute sein Saisondebüt.

2:2 trennten sich auch Augsburg und Borussia Mönchengladbach. Das 1:0 der Gastgeber hatte Michael Gregoritsch vorbereitet.

Ein Geduldspiel wurde der Auftritt der Bayern in Bremen. Bis zur 72. Minute hielten die Gastgeber ein 0:0, dann klingelte es aber doch. Robert Lewandowski stellte mit einem Doppelpack (72., 75.) den 2:0-Sieg sicher.

Von der Tabellenspitze lacht aber Borussia Dortmund. Der 2:0-Erfolg gegen Hertha BSC bedeutete bereits das 39. Meisterschaftsspiel nacheinander, in dem der BVB zuhause unbesiegt blieb. Die Torschützen hießen Pierre-Emerick Aubameyang (15.) und Nuri Sahin (57.)

Videobeweis

Der Video-Assistent war auch im Einsatz. Und das erfolgreich. So hatte der Schiedsrichter bei der Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Wolfsburg bereits auf Elfmeter für die Frankfurter entschieden, noch vor der Ausführung schaltete sich aber der Assistent vor dem Bildschirm in Köln ein und deckte richtiger Weise auf, dass der gefoulte Kevin Prince Boateng aus einer Abseitsposition gestartet war.

Dazu gab es beim 1:0-Sieg von Stuttgart gegen Mainz nach Intervention aus Köln einen Elfmeter, der allerdings nicht verwandelt wurde. Dafür gab es einen glücklichen Siegestorschützen. Ex-Bayern-Verteidiger Holger Badstuber erzielte nach zahlreichen schweren Verletzungen sein erstes Bundesligator seit Dezember 2009.

2. Runde:

Freitag, 25.08.2017

1. FC Köln - Hamburger SV

1:3

(0:2)

Köln: Trainer Stöger

Samstag, 26.08.2017

Werder Bremen - Bayern München

0:2

(0:0)

Bremen: Kainz ab 76., Junuzovic (verletzt) nicht im Kader; Bayern: Alaba spielte durch, Friedl auf der Bank

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg

0:1

(0:1)

Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim

2:2

(1:0)

Leverkusen: Baumgartlinger, Özcan, Dragovic nicht im Kader; Hoffenheim: Grillitsch ab 71., Zulj und Posch nicht im Kader

FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach

2:2

(1:2)

Augsburg: Gregoritsch bis 76., Hinteregger spielte durch, Teigl und Danso nicht im Kader

VfB Stuttgart - FSV Mainz 05

1:0

(0:0)

Mainz: Onisiwo auf der Bank

Borussia Dortmund - Hertha BSC Berlin

2:0

(1:0)

Hertha: Lazaro nicht im Kader

Sonntag, 27.08.2017

RB Leipzig - SC Freiburg

15.30

Hannover 96 - Schalke 04

18.00

Tabelle:

1.

Borussia Dortmund

2

2

0

0

5:0

5

6

2.

Bayern München

2

2

0

0

5:1

4

6

3.

Hamburger SV

2

2

0

0

4:1

3

6

4.

1899 Hoffenheim

2

1

1

0

3:2

1

4

.

Borussia Mönchengladbach

2

1

1

0

3:2

1

4

6.

Schalke 04

1

1

0

0

2:0

2

3

7.

Hannover 96

1

1

0

0

1:0

1

3

8.

Hertha BSC Berlin

2

1

0

1

2:2

0

3

9.

VfB Stuttgart

2

1

0

1

1:2

-1

3

10.

VfL Wolfsburg

2

1

0

1

1:3

-2

3

11.

SC Freiburg

1

0

1

0

0:0

0

1

12.

FC Augsburg

2

0

1

1

2:3

-1

1

13.

Eintracht Frankfurt

2

0

1

1

0:1

-1

1

14.

Bayer Leverkusen

2

0

1

1

3:5

-2

1

15.

FSV Mainz 05

2

0

0

2

0:2

-2

0

.

RB Leipzig

1

0

0

1

0:2

-2

0

17.

1. FC Köln

2

0

0

2

1:4

-3

0

18.

Werder Bremen

2

0

0

2

0:3

-3

0