Hoffenheims Sejad Salihovic konnte nicht glauben, was er sah.

© APA/UWE ANSPACH

Deutsche Bundesliga
10/18/2013

Video: Phantomtor bei Leverkusen-Sieg

Leverkusens Kießling köpfelt gegen Hoffenheim neben das Gehäuse, Schiedsrichter Brych entscheidet auf Tor.

Begünstigt durch ein Phantomtor von Stefan Kießling hat Bayer Leverkusen nach 1335 Tagen wieder die Tabellenspitze der deutschen Bundesliga erobert. Es war der große Aufreger beim 2:1 (1:0)-Erfolg der Leverkusener bei 1899 Hoffenheim zum Auftakt des achten Bundesliga-Spieltages am Freitag. Wie 1994 bei Thomas Helmer war der Ball beim Kopfball von Kießling neben das Tor gegangen. Durch ein Loch im Netz gelangte der Ball aber ins Tor. Schiedsrichter Felix Brych gab den Treffer und nahm seine Entscheidung auch nach mehrmaliger Intervention der Hoffenheimer nicht mehr zurück.

Kießling hatte sich nach seinem Kopfball ans Außennetz bereits die Haare gerauft, ehe Brych plötzlich auf Tor entschied. Es folgten lange Diskussionen und Brych schien wenige Minuten später auch seinen Fehler eingesehen zu haben, als er das Loch im Tornetz sah. Doch der Referee blieb bei seiner Tatsachenentscheidung. Dennoch könnte das Tor ein Nachspiel haben. Im Fall Helmer war das Spiel der Bayern gegen den 1. FC Nürnberg einst wiederholt worden. Auch Hoffenheim hat bereits angekündigt, Protest einlegen zu wollen.

Tabellenführer

Bayer verdrängte zumindest für einen Tag Titelverteidiger FC Bayern München von Platz eins. Für die Leverkusener, die am 21. Februar 2010 letztmals unter dem damaligen Coach Jupp Heynckes die Liga angeführt hatten, war es der zehnte Sieg im elften Bundesliga-Duell mit den Kraichgauern.

Sidney Sam hatte seinem siebten Saisontor (26. Minute) vor 25 213 Zuschauern in der Rhein-Neckar-Arena den siebten Saisonsieg von Bayer eingeleitet. Zu allem Überfluss vergab Roberto Firmino in der 83. Minute einen Foulelfmeter für Hoffenheim. Der Anschlusstreffer von Sven Schipplock zwei Minuten vor Schluss kam zu spät. Die TSG, die seit nunmehr vier Spielen auf einen Sieg wartet, wurde trotz einer engagierten Vorstellung nicht belohnt und stagniert mit zehn Zählern im Tabellenmittelfeld.

Freitag, 18.10.2013
1899 Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:2

Tabelle

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.