Der zweifache Torschütze (li.) beglückwünscht Gentner (2. vo. li.) zu dessen Siegestreffer.

© APA/EPA/FREDRIK VON ERICHSEN

Deutsche Bundesliga
10/25/2014

Harnik-Doppelpack bei verrücktem Stuttgart-Sieg

Die Stuttgarter gewinnen in Frankfurt 5:4. Dortmund verliert erneut.

Österreichs Teamspieler Martin Harnik nähert sich in der deutschen Bundesliga wieder seiner Hochform an. Mit zwei Toren verwandelte er einen 0:1-Rückstand seiner Stuttgarter in Frankfurt in eine 2:1-Führung. Dann wurde das Spiel ein Fall für das Kuriositäten-Kabinett: Die Schwaben (mit Florian Klein als rechter Verteidiger) verschenkten den Vorsprung, die Eintracht traf drei Mal und drehte das Spiel auf 4:3. Doch das war noch lange nicht alles, denn Stuttgart traf im Finish noch weitere zwei Male und siegte noch 5:4. Prädikat sehenswert.

Borussia Dortmund bleibt das Team mit den zwei Gesichtern. Die Schokoladenseite präsentiert die Mannschaft von Jürgen Klopp dabei ausschließlich in der Champions League, in der Liga ging die Talfahrt daheim gegen Hannover weiter. Die Borussen verloren 0:1. Dabei war man zwecks Motivation extra in die Champions-League-Trikots geschlüpft, aber auch dieser moralischer Trick half nichts. Nach der Führung hatten die Gäste aus Hannover noch weitere Tore auf ihren Füßen, verjuxten aber die schönsten Chancen. Die Dortmunder Schlussoffensive blieb ohne Folgen auf das Resultat.

Im Spitzenspiel am Abend meldete sich Bayer Leverkusen mit einem 1:0-Erfolg gegen Schalke in der Spitzengruppe zurück. Die Elf von Ex-Salzburg-Trainer Roger Schmidt gewann durch ein sehenswertes Freistoßtor von Hakan Calhanoglu und kletterte mit nun 16 Punkten auf den vierten Tabellenplatz. Die Schalker, bei denen Christian Fuchs nur auf der Bank saß, liegen mit elf Zählern auf dem zwölften Platz.

Am Sonntag steigt der Schlager der Runde zwischen Borussia Mönchengladbach und den Bayern, dazu kommt es zu dem Duell der Österreicher Martin Stranzl gegen David Alaba.

9. Runde:

Freitag:
Werder Bremen - 1. FC Köln 0:1
Bremen: Prödl und Junuzovic spielten durch. Köln: Wimmer spielte durch, Trainer Stöger

Samstag:
Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 4:5
Stuttgart: Harnik (traf zum 1:1/34. und 1:2/36.) spielte durch, Klein bis 78. Minute

Borussia Dortmund - Hannover 96 0:1
Hannover: Almer Ersatz

FC Augsburg - SC Freiburg 2:0
Augsburg: Manninger Ersatz, Freiburg: Zulechner nicht im Kader

1899 Hoffenheim - SC Paderborn 07 1:0

Hertha BSC Berlin - Hamburger SV 3:0

Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 1:0

Sonntag, 26.10.2014
VfL Wolfsburg - FSV Mainz 05 15.30
Borussia Mönchengladbach - Bayern München 17.30

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.