Zlatko Junuzovic (re.) und seine Bremer holten gegen den Champions-League-Starter aus Mönchengladbach den ersten Dreier.

© APA/EPA/CARMEN JASPERSEN

Dortmund neuer Spitzenreiter, Bremen mit 1. Saisonsieg
08/30/2015

Dortmund neuer Spitzenreiter, Bremen mit 1. Saisonsieg

Die Borussen landen gegen die Hertha den dritten Sieg. Junuzovic-Assist bei Werders 2:1-Erfolg gegen Gladbach.

Borussia Dortmund eilt weiter von Sieg zu Sieg und hat seine Erfolgsserie in der deutschen Fußball-Bundesliga ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel gewann mit dem 3:1 (1:0) gegen Hertha BSC am Sonntag auch das dritte Ligaspiel und holte sich dank der besseren Tordifferenz die tags zuvor verlorene Tabellenspitze von Meister Bayern München zurück.

Der BVB feierte damit zugleich den achten Erfolg im achten Pflichtspiel der Saison. Die Länderspielpause ist angesichts des fabelhaften Laufs wohl mehr Fluch als Segen. Der deutsche Teamverteidiger Mats Hummels brachte den BVB nach einer schwierigen Anfangsphase mit seinem ersten Saisontor in Führung (27. Minute). Direkt nach dem Wechsel erhöhte Pierre-Emerick Aubameyang (51.). Den Schlusspunkt setzte Adrian Ramos in der Nachspielzeit (90.+3).

Für die Gäste aus Berlin, die nur phasenweise auf Augenhöhe agierten, war es die erste Saisonniederlage. Das Team von Trainer Pal Dardai, für das der eingewechselte Salomon Kalou traf (78.), ordnete sich mit vier Punkten im Tabellenmittelfeld ein.

Junuzovic-Assist

Werder Bremen feierte im dritten Anlauf den ersten Sieg. ÖFB-Teamspieler Zlatko Junuzovic und Co. setzten sich vor 42.100 Zuschauern im ausverkauften Weser-Stadion gegen Borussia Mönchengladbach 2:1 (1:1) durch. Die Borussen prolongierten ohne den im Aufbautraining stehenden Martin Stranzl ihren Fehlstart, zieren ohne Punkt das Tabellenende.

US-Zugang Aaron Johannsson (39./Foulelfmeter) und der Däne Jannik Vestergaard (53.), der nach einem Junuzovic-Eckball einköpfelte, erzielten die Werder-Tore. Die Gastgeber konnten sich zudem den Luxus leisten, einen Elfmeter zu verschießen (Felix Kroos/88.). Granit Xhaka hatte diesen verschuldet und dafür die Ampelkarte gesehen. Gladbachs einzigen Treffer steuerte Lars Stindl (45.) bei.

Werder erhöhte das eigene Punktekonto auf vier Zähler und schaffte den Sprung auf Rang elf. Der von Lucien Favre gecoachte Champions-League-Teilnehmer Gladbach ist demgegenüber als einziges Team neben dem VfB Stuttgart (Martin Harnik, Florian Klein) noch ohne Punkt.

Deutsche Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Torschützen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.