Alonsos Verpflichtung schlägt in Deutschland hohe Wellen.

© APA/EPA/Victor Lerena

Deutsche Bundesliga
08/30/2014

Xabi Alonso könnte schon gegen Schalke spielen

"Wir brauchen einen Spieler mit dieser Qualität, diesen Augen", schwärmt Guardiola von seinem Landsmann.

Es ist der Hit der zweiten Runde: Schalke 04 empfängt Rekordmeister Bayern (18.30 Uhr). Und alles redet seit zwei Tagen nur noch von einem Mann: Xabi Alonso. Gestern wurde der Transfer des 32-Jährigen von Real Madrid nach München fixiert. Acht Millionen Euro soll der Routinier an Ablöse gekostet haben. "Als Profi sucht man immer eine neue Motivation. Ich glaube, ich brauchte diesen Wechsel", betont der Mittelfeldspieler. "Als Real beim Champions-League-Sieg den zehnten Europacup-Titel gewann, wurde mir klar, dass ein neuer Zyklus für den Klub beginnt. Ich hatte den Eindruck, dass nun auch für mich ein neuer Zyklus beginnt."

Bis 2016 hat der frühere Welt- und amtierende Europameister unterschrieben. Möglich, dass er schon heute sein Debüt feiert. Und das, ohne mit der Mannschaft trainiert zu haben. Alonso sei "fit", erklärte Trainer Josep Guardiola: "Wir brauchen einen Spieler mit dieser Qualität, diesen Augen. Ich weiß, er ist 32, aber in seiner Position brauchst du intelligente Spieler." Alonso könne sofort die Lücke schließen, die die Verletzungen von Schweinsteiger und Thiago aufgerissen haben. Ein Luxusproblem im Mittelfeld nach der Genesung der beiden Stars sei ihm egal, sagt Guardiola: "Fußball ist heute und jetzt."

Stöger in Stuttgart

Heute spielt auch Peter Stöger mit dem 1. FC Köln. Der Aufsteiger ist beim VfB Stuttgart zu Gast. Bei der Rückkehr in die oberste Liga gab es vor einer Woche ein 0:0 gegen den HSV. "In der Bundesliga wird man jede Woche vor Probleme gestellt. Unser Ziel ist es, das Spiel in Stuttgart ungeschlagen zu überstehen", sagt Stöger, der nach dem Auftakt genug Steigerungspotenzial erkannt hat. "Wir hatten Probleme im Umschaltspiel und haben nicht viel Raum bekommen, das muss besser werden."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.