© apa

Champions League
02/13/2013

Der Ticker zum Nachlesen

Das Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League im KURIER-Live-Ticker.

von Kirin Kohlhauser

Real Madrid - Manchester United 1:1 (1:1)
Estadio Santiago Bernabéu, SR Brych
Tor: Welbeck (20.) bzw. Ronaldo (30.)

Der Ticker zum Nachlesen

90+3. Schlusspfiff! Van Persie kommt im Strafraum aus Spitzenwinkel noch einmal zum Abschluss, Lopez im Real-Tor kann den Ball jedoch zur Ecke abwehren. Diese wird jedoch nicht mehr ausgeführt, denn Schiedsrichter Felix Brych beendet das Match vorzeitig.
Das Spiel ist den Erwartungen vollkommen gerecht geworden Real Madrid und Manchester United zeigten ein tolles Match mit rassigen Torszenen. Dennoch können die Engländer mit dem glücklichen Unentschieden mehr als zufrieden sein.

90+1. Ronaldo kommt im Fünfer an den Ball kann ihn jedoch nicht im Tor unterbringen, zuviel Manchester-Füße sind im Weg.

90. Der Schiedsrichter legt noch drei Minuten Nachspielzeit drauf.

88. Valencia fährt im Duell mit Ramos den Ellbogen aus und sieht die Gelbe Karte.

86. CR7 setzt einen 30-Meter-Freistoß nur knapp über das Tor.

84. Dritter und letzter Wechsel von Real: Aus dem Spiel geht Xabi Alonso und ins Spiel kommt Pepe.

82. Die Gastgeber haben vor heimischen Publikum klar mehr vom Spiel können aber ihre Chancen nicht nutzen. Zudem hat de Gea im Manchester-Tor einen Traumtag erwischt.

80. Toller Reflex von de Gea! Der Goalie der Engländer zeigt eine klasse Reaktion nach einem wuchtigen Khedira-Schuss von der Strafraumgrenze.

77. Erste Aktion von Higuain: In einem Strafraumgetümmel kommt er zum Schuss -de Gea jedoch sicher.

75. Auch Real wechselt: Der starke Di Maria geht und für ihn kommt Neuzugang Modric.

73. Wechsel bei ManU: Welbeck raus und Valencia rein.

72. Jetzt kommt es zu einem Offensivschlagabtausch: Zuerst wehrt Lopez einen Van Persie-Schuss an die Stange ab, dann kann ein Real-Verteidiger den Nachschuss auf der Linie klären.

70. Nächste Großchance für Real Madrid. Wieder kann Khedira eine Flanke schlagen und wieder kommt Ronaldo im Strafraum an den Ball -setzt ihn neben das Tor.

69. Von Rooney ist heute nur wenig zu sehen, derzeit ist er im Spiel nur mit Defensivarbeit aufgefallen.

64. Shinji Kagawa geht aus dem Spiel und für ihn kommt Ryan Giggs.

61. Im Gegenstoß nimmt sich Welbeck ein Herz und umdribbelt beinahe die ganze Real-Abwehr, Varane läuft ihn aber den Ball ab.

60. Bei den Gastgebern geht Benzema aus dem Spiel und für ihn kommt Higuain.

60. Große Parade von de Gea! Nach einer scharfen Khedira-Flanke vor das ManU-Tor kann der englische Goalie einen Abschlussversuch von Coentrão mit dem Fuß entschärfen.

58. Manchester hat bisher nicht in die zweite Halbzeit gefunden: Nach vorne läuft für die Gäste ziemlich wenig und hinten profitiert man von den Eigenfehler der Madrilenen.

56. Van Persie mit einem Freistoß aus dem Halbfeld, er findet jedoch keinen Abnehmer im gegnerischen Strafraum.

53. Di Maria klopft wiedermal bei de Gea an: Nach einem Zuspiel vor dem Strafraum zieht der Argentinier ab und setzt den Ball nur knapp am Tor vorbei.

51. Wieder das gleiche Spiel wie in der ersten Halbzeit: Real dominiert das Match und versucht den Führungstreffer zu erzielen, die Gäste aus England verlegen ihr Spiel in den Konter.

49. Ronaldo nutzt die passive Haltung der ManU-Abwehr, dreht sich vor dem Sechzehner mit dem Ball und schießt jedoch in die Arme von Goalie de Gea.

47. Missverständnis in der Real-Abwehr und dann geht es schnell: Flanke vor das Tor von Lopez, jedoch kommt Welbeck in der Mitte nicht an den Ball.

46. Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit ist erfolgt.

45. Pause in Madrid. Das Duell zwischen Real Madrid und Manchester United bietet alles was das Fußball-Herz begehrt: Rassige Szenen, Tore und viel Spielwitz. Dennoch können die Gäste aus England mit dem Unentschieden durchaus zufrieden sein.

45. Cristiano Ronaldo hat den Führungstreffer von Real am Kopf setzt ihn im Bedrängnis aber neben das Tor.

44. Die Gastgeber haben jetzt wieder mehr vom Spiel, die Gäste aus England konzentrieren sich derzeit eher auf die Defensive.

41. Nach einem sehenswerten Solo kommt Di Maria im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Brych entscheidet auf weiterspielen.

40. Die zweite Gelbe Karte im Spiel geht an Rafael nach einem Foul an Ronaldo.

38. Auf der Gegenseite prüft Özil de Gea mit einem scharfen Schuss ins kurze Eck, der englische Tormann hält aber das Unentschieden.

34. Riesen Chance für Manchester. Abermals hat Welbeck seinen Fuß im Spiel und setzt den Ball nur knapp am Tor von Diego López vorbei.

32. Das Match hat die Bezeichnung "Spitzenspiel" voll und ganz verdient, beide Teams zeigen in einem rassigen Spiel guten Fußball.

30. Tor für Real. Nach einer schönen Flanke von Di Maria in den ManU-Strafraum ist Ronaldo zur Stelle und nickt wuchtig zum Ausgleich ein.

26. Erste Unsicherheit von ManU-Goalie de Gea, nach einem Eckball verschätzt er sich und kann den Ball nur mehr zur Seite abwehren.

23. Real versucht dort weiterzumachen wo sie vor dem Gegentreffer angesetzt hatten: Di Maria prüft de Gea, dieser kann jedoch parieren.

20. Tor für Manchester. Danny Welbeck setzt sich nach einem Rooney-Eckball gegen Ramos durch und nickt völlig überraschend zum 1:0 ein.

16. Im Zentrum ist Manchester besonders anfällig: Özil marschiert mit dem Ball bis vor den Strafraum und wird beim Abschlussversuch noch entscheiden gestört.

15. Cristiano Ronaldo zeigt sich bemüht und hat seine Füße beinahe bei jeder Offensivaktion dabei.

12. Erster Abschlussversuch der "Red Devils", Rooney zieht ab, trifft jedoch einen Teamkollegen.

9. Guter Beginn von Real, die Madrilenen setzen mit viel Offensivdrang die Engländer ziemlich unter Druck.

6. Stange! Fábio Coentrão setzt den Ball von halblinks an die Stange -de Gea war noch dran.

4. Zweiter gefährlicher Schuss in Richtung ManU-Tor. Di Maria zieht nach einem Tempodribbling aus gut 18 Meter ab und setzt den Ball nur knapp neben das Tor.

2. Erste Szene vor dem Tor von Manchester-Goalie David de Gea: Sami Khedira bekommt den Ball im Sechzehner, verzieht aber komplett.

0. Schiedsrichter Felix Brych gibt das Spiel frei.

In wenigen Minuten erfolgt der Ankick. Vergleicht man die bisherigen Duelle der beiden Teams zieht Manchester gegen die Madrilenen den Kürzeren: Drei von vier Duellen konnte Real gewinnen, lediglich einmal gingen die "Red Devils" als Sieger vom Platz.

ManU-Coach Sir Alex Ferguson bietet folgende Elf auf: David de Gea, Rafael, Patrice Evra, Phil Jones, Rio Ferdinand, Jonny Evans, Michael Carrick, Shinji Kagawa, Wayne Rooney, Danny Welbeck, Robin van Persie

José Mourinho schickt im Spiel "auf das die Welt wartet" folgende Elf auf das Feld: Diego López, Raphaël Varane, Sergio Ramos, Fábio Coentrão, Álvaro Arbeloa, Sami Khedira, Mesut Özil, Xabi Alonso, Ángel Di María, Cristiano Ronaldo, Karim Benzema

Auf der Gegenseite tankten auch die Mannen rund um Trainer Alex Ferguson noch einmal Selbstvertrauen. In der Liga wurde Everton mit einem 2:0 wieder nach Hause geschickt und der Vorsprung in der Tabelle auf zwölf Punkte ausgebaut. Die Engländer konnten ihr Achtelfinal-Ticket frühzeitig gegen Galatasaray, Cluj und Sporting Braga lösen.

Ronaldo hat von 2003 bis 2009 bei ManU gespielt ehe er in die spanische Hauptstadt zu Real wechselte. Er bestritt ingesamt 292 Spiele und erzielte dabei 118 Tore für die Devils. Insgesamt gewann er mit den Engländern dreimal die englische Meisterschaft, einmal die Champions League und den FA-Cup sowie zweimal den League Cup.

Im Fokus dieses Spitzenduells steht Cristiano Ronaldo, der Portugiese trifft das erste Mal auf seinen Ex-Klub aus Manchester. Zusammen mit Real Madrid erreichte der 28-Jährige in der Gruppenphase hinter Borussia Dortmund den zweiten Platz und kickte somit Ajax Amsterdam und Manchester City aus dem Millionen-Bewerb. Rechtzeitig zum Achtelfinal-Topspiel gegen die "Red Devils" hat sich "CR7" warm geschossen: Am Wochenende erzielte er in der spanischen Liga beim 4:1 über Sevilla einen Hattrick.

Schiedsrichter der Partie ist der Deutsche Felix Brych.

Im Estadio Santiago Bernabéu kommt es ab 20:45 Uhr zum Achtelfinal-Hinspiel zwischen Real Madrid und Manchester United.

Hallo und herzlich willkommen zum KURIER-Live-Ticker.