© APA/HERBERT NEUBAUER

Sport Fußball
03/13/2021

Das Comeback von Rapids Schobesberger dauerte nur 15 Minuten

Der 27-Jährige musste bei Rapid II in der 2. Liga am Samstag gegen den FAC früh ausgetauscht werden.

Am 20. November 2019 hatte sich Philipp Schobesberger das Kreuzband gerissen und seitdem nicht mehr in einem Bewerbsspiel Fußball gespielt. Das Comeback am Samstag war bereits in freudiger Erwartung bei den Hütteldorfern.

Bei Rapid II in der 2. Liga sollte der Techniker wieder Fuß fassen. Allzu lange hielt die Euphorie allerdings nicht an. Das Comeback war nach einer Viertelstunde ohne Fremdverschulden wieder vorbei.

Nach gut 14 Minuten beim Auswärtsspiel gegen den FAC (das Spiel ist noch im Gange) griff sich der 27-Jährige an die Oberschenkelrückseite, drei Minuten später wurde er ausgetauscht.

Zwicken im Oberschenkel

Eine genaue Diagnose steht noch aus - in einer ersten Reaktion von Rapid heißt es, dass der Austausch "wegen muskulären Problemen eine Sicherheitsmaßnahme" wäre.

Muskuläre Probleme sind im Fußball nach langen Verletzungspausen keine Seltenheit. Im Training des Profiteams hatte Schobesberger zuletzt rund einen Monat lang keine Beschwerden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.