Sport Fußball
06/19/2020

Corona-Kuriosiät: Rostow verlor mit Nachwuchsspielern 1:10

Der FC Rostov hat sechs Spieler mit einem positiven Test. Gegner Sotschi stimmte einer Verschiebung aber nicht zu.

Die Corona-Krise führt Russlands Fußball ad absurdum. Weil die komplette Mannschaft des FK Rostow nach sechs auffälligen Corona-Tests unter der Woche in eine zweiwöchige Quarantäne geschickt worden war, trat der Klub am Freitagabend zum Neustart der Premjer Liga bei Sotschi ausschließlich mit Nachwuchsspielern an, die noch nie zuvor eine Erstliga-Partie bestritten hatten und verlor 1:10 (1:4).

Immerhin gab es ein Lob vom Vereinspräsidenten: "Unsere Burschen sind großartige Männer", wurde Artasches Arutjunjants auf der Internetseite des Clubs zitiert. "Das ist alles, was zählt. Diese Burschen sind zukünftige Meister."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.