Sport | Fußball
05.12.2011

Comebacks von Prödl und Mertesacker

Der Österreicher war seit März verletzt. Bei Werders 1:0-Testspielsieg über Everton spielte Prödl 35 Minuten.

Vier Tage vor dem Start der deutschen Bundesliga haben Sebastian Prödl und Per Mertesacker ein gelungenes Comeback bei Werder Bremen gefeiert.

Beim 1:0 (1:0) im Testspiel gegen den Premier-League-Club FC Everton stand Mertesacker 56 Minuten auf dem Platz, gewann fast jeden Zweikampf, war der beste Werder-Spieler und wurde bei seiner Auswechslung von den 17.300 Bremer Zuschauern gefeiert.

Für ihn kam Prödl, der ebenfalls eine vielversprechende Leistung zeigte. Der 24-jährige Österreicher hatte sich im März im Training eine komplizierte Gesäßmuskelverletzung zugezogen und war anschließend operiert worden.

Das Siegtor erzielte Stürmer Sandro Wagner in der 37. Minute. Nach der bitteren Pokal-Pleite in Heidenheim tankte das Team von Trainer Thomas Schaaf neue Hoffnung für das Meisterschaftsspiel am Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Spielbericht

  • Hintergrund