Sport | Fußball 11.03.2014

Christian Fuchs unterzog sich Knie-OP

Christian Fuchs muss mindestens vier Wochen pausieren. © Bild: APA/HERBERT NEUBAUER

Nach Problemen mit dem Knie unterzog sich Fuchs einer Operation.

Österreichs Fußball-Teamkapitän Christian Fuchs hat sich nach anhaltenden Problemen mit seinem rechten Knie einer Operation unterzogen. Wie sein Verein Schalke 04 vermeldete, wurde beim 27-Jährigen am Dienstag in Salzburg ein Teil des Außenmeniskus geglättet. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen. Wie lange Fuchs nun pausieren muss, ist nicht absehbar.

Der Tabellenvierte der deutschen Bundesliga gab jedoch bekannt, dass der Niederösterreicher in den kommenden vier Wochen sein Knie ruhig halten muss. Eine anschließende Kernspin-Untersuchung soll dann über die weiteren Schritte entscheiden.

Erstellt am 11.03.2014