Champions League - Group A - Galatasaray v Real Madrid

Marcelo und Ramos mit Torschützen Kroos

© REUTERS / KEMAL ASLAN

Sport Fußball
10/22/2019

Champions League: Real Madrid kann doch noch gewinnen

Glanzloser, aber wichtiger 1:0-Sieg gegen Galatasaray Istanbul. Auch die Bayern hatten bei Olympiakos Mühe.

Die Königsklasse war in der Vergangenheit der Lieblingsbewerb der Königlichen. 13 Titel räumte Real Madrid ab, drei davon nacheinander (2016 – 2018). Dementsprechend  überrascht war man nach dem holprigen Start in die diesjährige  Saison.

Ohne Sieg war der Klub zum Gastspiel bei Galatasaray Istanbul gereist, von einem Finalspiel für den neuen, alten Trainer Zinédine Zidane sprach man bereits in der spanischen Hauptstadt. Aber mit Finalspielen kennt man sich bei Real aus. Ohne zu glänzen meldete sich der Rekordchampion mit einem 1:0-Sieg zurück in der Gruppe A, in der Paris St-Germain nach einem 5:0 in Brügge weiterhin glänzt. Das Goldtor für Real erzielte Kroos durch einen abgefälschten Weitschuss.

Alaba zitterte mit den Bayern

Ähnlich schwer wie Real taten sich die Bayern in Piräus. Die Münchner (mit Alaba) mussten trotz einer 3:1-Führung bis in die Nachspielzeit zittern, um mit dem 3:2-Erfolg auf Kurs Richtung Achtelfinale zu bleiben.

Vor dem Vorrundenaus steht hingegen Baumgartlinger mit Leverkusen: Das 0:1 bei Atlético war die dritte Niederlage im dritten Spiel. Eine Gala gelang Manchester City trotz 0:1-Rückstandes gegen Atalanta. Beim 5:1 traf Sterling drei Mal innerhalb von elf Minuten.