© EPA/JUANJO MARTIN

Sport Fußball
09/28/2021

Champions League: Real Madrid blamiert sich gegen Sheriff Tiraspol

Der spanische Rekordmeister unterliegt mit David Alaba dem Team aus der Republik Moldau 1:2. Paris SG bezwingt im Schlager Manchester City.

von Christoph Geiler

Der zweite Spieltag der Champions League brachte einige Überraschungen mit sich. Oder wer hätte gedacht, dass Sheriff Tiraspol, der Vertreter aus der Republik Moldau, nach 180 Minuten noch ungeschlagen sein würde? Nach dem Auftakterfolg gegen Schachtar Donezk legte der Außenseiter nun noch einen drauf und besiegte den Rekordchampion Real Madrid im Estadio Bernabeu sensationell mit 2:1.

Der Luxemburger Sebastien Thill fixierte in der letzten Minute die Sensation für Sheriff Tiraspol, eine bunt zusammengewürfelte Mannschaft, in der kein einziger Spieler aus der Republik Moldau in der Starterlf aufschien, die zugleich allerdings auch keinen Respekt vor dem Rekordchampion zeigte. Der usbekische Stürmer Yakhshibaev brachte Sheriff Tiraspol in der ersten Halbzeit per Kopf in Führung, bei diesem Gegentreffer machte auch Real-Abwehrchef David Alaba keine gute Figur.

Nach dem Ausgleich durch Benzema per Foulelfmeter blieb der Außenseiter weiter mutig und wurde im Finish belohnt. Sheriff Tiraspol führt damit die Gruppe vor den Kapazundern Real Madrid und Inter Mailand (0:0 gegen Schachtar Donezk) an.

Heimsieg im Schlagerspiel

Die Augen waren an diesem zweiten Spieltag auch auf den Prinzenpark in Paris gerichtet, wo das Starensemble von Paris SG auf das Topteam von Manchester City traf. Viele sahen in diesem Duell ein vorweggenommenes Finale und tatsächlich erfüllte der Schlager die hochgesteckten Erwartungen.

Am Ende behielten die Hausherren die Oberhand. Ein frühes Tor von Idrissa Gueye brachte Paris SG auf die Siegerstraße, Superstar und Neuzugang Lionel Messi war es dann, der eine Viertelstunde vor Schluss mit einem sehenswerten Schuss den 2:0-Heimsieg fixierte.

RB Leipzig vs Club Brugge

Rückschlag für Marsch

Einen neuerlichen Dämpfer erlebte derweil Jesse Marsch mit RB Leipzig. Nach der Auftaktniederlage gegen Manchester City unterlagen die Leipziger, bei denen ÖFB-Teamspieler Konrad Laimer zur Halbzeit ausgewechselt wurde, am zweiten Spieltag auch dem FC Brügge. Nach der 1:2-Heimpleite ist der Aufstieg in die K.o.Phase in weite Ferne gerückt.

Ein Kantersieg gelang dem FC Liverpool beim FC Porto. Salah und Firmino steuerten je zwei Treffer zum 5:1 bei. Borussia Dortmund bezwang Sporting Lissabon mit 1:0, Ajax Amsterdam behielt gegen Besiktas Istanbul mit 2:0 die Oberhand und Atletico Madrid feierte in letzter Minute gegen den AC Milan durch ein Elfmetertor von Suarez einen 2:1-Sieg.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.