© REUTERS/SUSANA VERA

Sport Fußball
12/07/2021

Champions League: Jubel bei Alaba, Frust bei Ibrahimovic

Messi trifft beim 4:1-Erfolg von Paris gegen Brügge zwei Mal. Real gewinnt den Schlager gegen Inter.

Lionel Messi erzielte am Dienstagabend seinen zweiten Doppelpack für Paris Saint-Germain. Der Gewinner des Ballon d'Or traf beim 4:1-Sieg der Franzosen gegen Club Brügge per Weitschuss zum 3:0 und per Elfmeter zum 4:1-Endstand. Davor hatte Kylian Mbappe die Pariser mit einem Doppelpack 2:0 in Führung geschossen.

Der Achtelfinal-Einzug der Franzosen als Zweiter der Gruppe A war allerdings bereits zuvor festgestanden. Ebenso wie jener von Manchester City als Gruppensieger. Die Engländer leisteten sich daraufhin am Dienstagabend eine Niederlage. In Leipzig setzten sich die Deutschen in Spiel eins nach der Ära von Trainer Jesse Marsch unter Interimscoach Achim Beierlorzer vor leeren Rängen mit 2:1 durch.

Paris SG - Brügge 4:1 (3:0)
1:0 Mbappe (2.)
2:0 Mbappe (7.)
3:0 Messi (38.)
3:1 Rits (68.)
4:1 Messi (76./Elfer)
                                                              
Leipzig - ManCity 2:1 (1:0)
1:0 Szoboszlai (24.)
2:0 A. Silva (71.)
2:1 Mahrez (77.)          
Rot: Walker (83./ManCity).

 

1. ManCity   6 4 0 2 18:10 12 * 
2. Paris SG  6 3 2 1  13:8 11 * 
3. Leipzig   6 2 1 3 15:14  7 **
4. Brügge    6 1 1 4  6:20  4   
*   = im Achtelfinale
**  = Umstieg Europa League

Großen Anteil am Erfolg hatte ein Österreicher: Konrad Laimer spielte im zentralen Mittelfeld eine starke Partie und bereitete sehenswert mit einem Außenrist-Steilpass den Treffer von Dominik Szoboszlai zum 1:0 vor. 

Der ÖFB-Teamspieler wurde im Anschluss von der UEFA sogar zum "Man of the Match" gewählt. Die Leipziger fixierten damit am letzten Spieltag Platz drei in der Gruppe vor Brügge, wodurch sie im Frühjahr in der Europa League weiterspielen dürfen.

Ganz vorbei ist das internationale Geschäft für die AC Milan, die nicht einmal den Sprung in die Europa League geschafft hat. Nach dem 1:2 daheim gegen Liverpool beendeten die Rossoneri die Gruppe B auf dem letzten Platz – damit ist auch der Traum von Zlatan Ibrahimovic von einem Triumph in der Königsklasse vorbei.

Hinter Gruppensieger Liverpool steigt auch Atletico Madrid ins Achtelfinale auf. Die Spanier setzten sich beim FC Porto mit 3:1 durch, die Portugiesen übersiedeln in die Europa League.

Milan - Liverpool 1:2 (1:1)
1:0 Tomori (29.)
1:1 Salah (36.)
1:2 Origi (55.)

Porto - Atletico 1:3 (0:0)
0:1 Griezmann (56.)
0:2 Correa (90.)
0:3 De Paul (92.)
1:3 S. Oliveira (96./Elfer)
Rot: Wendell (70.)             
bzw. Carrasco (67.)                                                 

 

1. Liverpool  6 6 0 0 17:6 18 * 
2. Atletico   6 2 1 3  7:8  7 * 
3. FC Porto   6 1 2 3 4:11  5 **
4. AC Milan   6 1 1 4  6:9  4   
*   = im Achtelfinale
**  = Umstieg Europa League

In Gruppe C war Ajax Amsterdam bereits vor dem 4:2-Sieg gegen Sporting Lissabon als Gruppensieger festgestanden. Auch Sporting schaffte es als Zweiter ins Achtelfinale. Seinen zehnten Treffer in der Gruppenphase erzielte der Franzose Sebastien Haller bei Ajax.

In der Europa League weiter geht es für Borussia Dortmund, das gegen Besiktas Istanbul einen 5:0-Heimsieg feierte.

Dortmund - Besiktas 5:0 (2:0)
1:0 Malen (29.)
2:0 Reus (45.+2/Elfer)
3:0 Reus (53.)
4:0 Haaland (68.)
5:0 Haaland (81.) 
Rot: Welinton (Besiktas/43.)
                     
Ajax - Sporting 4:2 (2:1)
1:0 Haller (8./Elfer)
1:1 N. Santos (22.)
2:1 Antony (42.)
3:1 Neres (58.)
4:1 Berghuis (62.)
4:2 Tabata (78.)                   

 

1. Ajax      6 6 0 0  20:5 18 * 
2. Sporting  6 3 0 3 14:12  9 * 
3. Dortmund  6 3 0 3 10:11  9 **
4. Besiktas  6 0 0 6  3:19  0   
*   = im Achtelfinale
**  = Umstieg Europa League

Real Madrid wird man auf dem Zettel haben müssen, wenn es im Frühjahr um den Titel geht. Die Königlichen gewannen am Dienstag das Spitzenspiel der Gruppe D gegen Inter Mailand mit 2:0 und holten sich somit den Gruppensieg vor den Italienern.

Herrlich, wie zunächst Toni Kroos (17.) und dann Asensio (79.) mit exakt platzierten Schüssen von der Strafraumgrenze ihre Klasse demonstrierten. David Alaba spielte wie gewohnt in der Innenverteidigung durch.

Donezk - Tiraspol 1:1 (1:0)
1:0 Fernando (42.)
2:0 Nikolov (93.)                             

Real - Inter 2:0 (1:0)
1:0 Kroos (17.)
2:0 Asensio (79.)
Rot: Barella (Inter/64.)

 

1. Real     6 5 0 1 14:3 15 * 
2. Inter    6 3 1 2  8:5 10 * 
3. Tiraspol 6 2 1 3 7:11  7 **
4. Donezk   6 0 2 4 2:12  2   
*   = im Achtelfinale
**  = Umstieg Europa League
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.