Sport | Fußball
09.09.2017

Brutalo-Foul von Mane an City-Keeper Ederson

Der Premier-League-Kracher zwischen ManCity und Liverpool wurde von einem Horror-Foul von Sadio Mane überschattet.

Ex-Red-Bull-Salzburg-Spieler Sadio Mane flog beim Premier-League-Spitzenspiel zwischen Manchester City und Liverpool nach 37 Minuten für eine brutale Attacke gegen Manchester-City-Torhüter Ederson vom Platz. Der Senegalese, der erst vor dem Anpfiff als bester Premier-League-Spieler des Monats August geehrt wurde, sprang dem Brasilianer mit gestrecktem Bein ins Gesicht.

Ederson musste nach dem Angriff lange auf dem Feld behandelt werden. Nach einer Untersuchung und Erstversorgung konnte Ederson aber schon wieder lächeln.

City gewann das Spiel souverän mit 5:0. Sergio Aguero scorte nach Idealpass von Kevin de Bruyne und stieg mit seinem 124. Treffer zum erfolgreichsten nicht-europäischen Torschützen in Englands Eliteliga vor Dwight Yorke (123) auf. Außerdem gelang es Aguero, im sechsten Liga-Heimspiel in Folge gegen Liverpool zu treffen. Tief in der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf Gabriel Jesus per Kopf nach Maßflanke von De Bruyne zum 2:0.

Der brasilianische Stürmer erhöhte in der 53. Minute nach uneigennütziger Vorarbeit von Aguero auf 3:0. Für das vierte Tor sorgte der eingewechselte Leroy Sane nach gelungenem Zusammenspiel mit Benjamin Mendy (77.), außerdem gelang dem DFB-Teamspieler mit einem Schlenzer auch der Schlusspunkt (91.).