Sport | Fußball 14.03.2016

"Bild": Alaba mit Bayern einig

David Alaba © Bild: AP/Matthias Schrader

Das Jahresgehalt des Österreichers soll auf über zehn Millionen Euro angehoben werden.

Viel ist in den vergangenen Wochen spekuliert worden über die Zukunft von Österreichs Fußball-Aushängeschild David Alaba. So las man von großem Interesse des FC Barcelona an einer Verpflichtung des Allrounders. So wurde gemunkelt, Pep Guardiola wolle seinen Lieblingsschüler im Sommer nach England zu Manchester City mitnehmen.

Geht es nach der in Bayern-Angelegenheiten für gewöhnlich sehr gut informierten deutschen Bild-Zeitung ist die Entscheidung jetzt gefallen. Demnach steht David Alaba unmittelbar vor einer weiteren Vertragsverlängerung beim FC Bayern.

Alabas derzeitiger Kontrakt läuft bis 2018. Das neue Arbeitspapier soll den Österreicher mindestens drei weitere Jahre an die Münchner binden. Sein Jahresgehalt soll von fünf auf über zehn Millionen Euro angehoben werden.

Laut Bild ist die Unterschrift nur noch Formsache.

" Pep hat David nie angesprochen"

Entschieden widersprochen hat der FC Bayern indes der Behauptung, wonach Pep Guardiola Alaba zu seinem künftigen Verein Manchester City locken wollte. "Das ist falsch. Pep Guardiola hat David Alaba nie angesprochen und zu einem Wechsel zu Manchester City zu überreden versucht", versicherte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge am Montag.

Die Bayern sind darum bemüht, nach den langfristigen Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern wie Thomas Müller, Jerome Boateng und Javi Martinez (alle bis 2021) auch andere Stammkräfte wie Alaba oder Nationaltorhüter Manuel Neuer möglichst bis ins kommende Jahrzehnt an sich zu binden.

( kurier.at , ab ) Erstellt am 14.03.2016