Sport | Fußball 07.12.2011

Bei Real - Barça im Bild sein

Am Samstag (22 Uhr) steigt wieder das Duell Barcelona gegen Real Madrid. Auch Österreicher werden live dabei sein.

Die Welt schaut am Samstag nach Madrid. Nein, in Spanien findet weder ein EU-Gipfel noch ein Weltwirtschaftsforum statt, ebenso wenig dankt König Juan Carlos ab.

Es wird Fußball gespielt, und die Welt darf wieder einmal zuschauen. Real Madrid empfängt den FC Barcelona zu einem weiteren Kapitel des Bestsellers El Clásico, das siebente allein schon in diesem Jahr.

Im Bilde

Auch in Österreich haben Fußballfans die Möglichkeit, ihren Hunger nach dem fußballerischen Leckerbissen zu stillen, zumal sie hierzulande im Vergleich zum Clásico mit Schonkost abgespeist werden. Auf www.laola1.tv ist man zumindest via Internet hautnah dabei, am Samstag startet der Live-Stream ab 21.30 Uhr. Für Laola1 ist es mittlerweile der fünfte exklusive Clásico in der Primera Division.

Der Internet-Sportanbieter verzeichnete letzten Herbst 3,2 Millionen Videoabrufe und 542.334 Zuseher (Unique Client). Werte, die bei einer internationalen Streaming-Konferenz im Oktober in Boston durchaus Aufsehen erregten.

Barça-Mitglieder

Einigen österreichischen Fans gelingt es, auch direkt in den Genuss von El Clásico zu kommen. Die Eintrittskarte dafür ist die Mitgliedschaft beim FC Barcelona. Oliver Jankai, ein ehemaliger Fußballprofi, ist ebenso wie seine Söhne und einige seiner Freunde schon seit 2007 offizieller "Socio" und genießt dadurch viele Vorteile wie beispielsweise das Vorrecht beim Kartenkauf. Jeden 2. September erhöht sich bei Jankai der Puls, wenn der Online-Kartenvorverkauf für alle Ligaspiele von Barça startet.

"Im Schnitt schauen wir uns zumindest drei bis vier Spiele pro Saison an." Ein Clásico sollte unbedingt dabei sein. Flug und Hotel buchen sie selbst dann, wenn sie eine Woche vor dem Spiel noch keine Karten in Händen halten. "Vorort gibt es immer noch einige Möglichkeiten zum Kauf."

Über die Mitgliedschaft kommt man auch an Karten für Auswärtsspiele in der Champions League. "Bisher haben wir nur bei einem einzigen Match keine Tickets bekommen." Vier Karten angelten sich die Wiener dagegen für das vergangene Champions-League-Finale im Mai 2011 im Londoner Wembley-Stadion.

Beim Clásico in Madrid werden die Wiener fehlen. "Wir fliegen lieber nächsten April zum Rückspiel nach Barcelona." Und das ist jetzt schon restlos ausverkauft. Karten kann man zwar immer noch erwerben, da die Kanäle dafür vielfältig sind. Im Internet werden Tickets für das Duell Barcelona – Real im Frühjahr 2012 jetzt schon angeboten: Das billigste Ticket kostet 325 Euro, für das teuerste sollte man sich besser einen Kleinkredit aufnehmen: 6750 Euro.

Kurzentschlossene können auf der Homepage von Real noch die letzten 20 VIP-Tickets für den Samstag-Schlager erwerben. Billig sind auch diese nicht. Für 826 beziehungsweise 1180 Euro kann man den Schlager im Bernabeu-Stadion im Madrider Zentrum sehen.

Das Karten-Haus

Mittendrin im Kartenhandel ist auch Sepp Handler. Der Steirer vermittelt über seine Agentur www.worldsportscard.com nicht nur Tickets, sondern gleich komplette Pakete für Spiele der englischen Premier League, der Bayern oder von Real Madrid und Barcelona. Für den Clásico verlangt er zwischen 800 und 900 Euro, Flug, Hotel und Ticket inklusive. "Die Buchungen sind in letzter Zeit besonders angestiegen."

Für Handler werfen aber auch schon die Großereignisse des nächsten Jahres, EURO und Olympische Sommerspiele, ihre Schatten voraus. Seit der Auslosung zur EM laufen bei ihm die Vorbereitungen auf Hochtouren. "Wir arbeiten daran. Die ersten Paketangebote könnte es noch vor Weihnachten geben."

 

 

 

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 07.12.2011