© Deleted - 2836649

Sport Fußball
09/26/2018

Bayern-Trainer Kovac verwechselte Alaba mit Abraham

Nach dem 1:1 gegen Augsburg verpasste der Coach seinem Linksverteidiger einen neuen Namen.

Bayern München hat in der deutschen Fußball-Bundesliga erstmals Punkte abgegeben. Beim Heim-1:1 am Dienstag in der 5. Runde gegen Augsburg führte der rotierende Rekordmeister durch Arjen Robben (48.) lange 1:0, ehe Felix Götze der Lucky Punch gelang (87.). In München rotierte Bayern-Trainer Niko Kovac auf mehreren Positionen. ÖFB-Star David Alaba bekam anfangs wie etwa Thiago Alcantara oder Stürmer Robert Lewandowski eine Verschnaufpause, wurde aber nach dem 0:0 mit Beginn der zweiten Hälfte eingewechselt.

Bei der anschließenden Pressekonferenz nach dem Spiel passierte Kovac dann aber ein etwas peinlicher Versprecher. "Natürlich kann man einen David Abraham nicht eins zu eins ersetzen auf der Position", sagte er und meinte damit eigentlich Alaba. Besagter David Abraham ist Frankfurt-Akteur und gehörte damit letzte Saison noch zum Ex-Verein des jetzigen Bayern-Trainers.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.