Sport | Fußball
10.02.2018

Bayern nach Heimsieg wieder 18 Zähler vor Leipzig

Robert Lewandowski brach so nebenbei einen Rekord seines Trainers. © Bild: REUTERS/MICHAELA REHLE

Die Münchner siegten am Abend gegen Schalke 04 mit 2:1 und stellten den Vorsprung wieder auf 18 Zähler.

Der FC Bayern führt die deutsche Fußball-Bundesliga auch nach der 22. Runde mit 18 Punkten Vorsprung auf RB Leipzig an. Der Titelverteidiger gewann vor eigenem Publikum gegen Schalke 04 mit 2:1, womit die Gäste auf Rang sechs zurückfielen.

Robert Lewandowski brachte die Hausherren in der sechsten Minute in Führung, traf damit in jedem der ersten elf Saison-Heimspiele und egalisierte den Rekord seines Trainers Jupp Heynckes, dem dieses Kunststück 1972/73 bei Borussia Mönchengladbach gelang. Der 72-Jährige sah das Tor des Polen allerdings nicht im Stadion - er blieb wegen einer Erkrankung daheim.

Dadurch versäumte Heynckes auch den zwischenzeitlichen Ausgleich von Franco di Santo (29.) und das Siegestor von Thomas Müller (36.), der Schalke-Goalie Ralf Fährmann mit einem Schuss ins kurze Eck überraschte. Bei den Bayern spielte Alaba durch, bei Schalke wurde Guido Burgstaller in der 64. Minute ausgetauscht. Sein Clubkollege Alessandro Schöpf war über die komplette Distanz im Einsatz.