Bayern-Fans bewerfen Neymar mit Falschgeld

FBL-EUR-C1-BAYERN-PSG
Foto: APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ Neymar hat in München nicht viele Freunde.

Die Fans des FC Bayern protestieren weiter gegen die horrenden Summen im modernen Fußball - am Dienstag hieß ihr Ziel Neymar.

Mit seinem 222-Millionen-Rekordtransfer ist Neymar nicht nur zum teuersten Spieler, sondern auch zum Zielobjekt harscher Kritik geworden - an ihm selbst, aber auch am modernen Fußball. Ihrem Unmut über diese Entwicklung machten beim Duell mit Neymars neuem Klub PSG die Anhänger des FC Bayern München auf kreative Art Luft.

Der Brasilianer wurde bei einem Eckball von den Zuschauern mit Falschgeld beworfen, auf das sein Konterfei gedruckt war. So wollen sich die Bayern-Anhänger gegen die Kommerzialisierung und die hohen Ticketpreise wehren.

Schon beim Spiel in Anderlecht waren falsche Geldbündel auf den Rasen geworfen worden. Zudem protestierten die Bayern-Fans auch auf Plakaten.

(Kurier / kai) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?