Alles klar mit Pizarro? Nein, sagt Austrias Sportdirektor Wohlfahrt. Er hat keine Gespräche mit dem Stürmer geführt.

© APA/EPA/Paolo Aguilar

Austria Wien
07/07/2015

Keine Gespräche mit Pizarro

Laut Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt gibt es keinen Kontakt zu Stürmerstar Claudio Pizarro.

Die Gerüchteküche brodelt bei der Rekordhitze in Österreich. Claudio Pizarro, peruanischer Stürmerstar, dessen Vertrag bei Bayern München ausläuft, wird mit der Wiener Austria in Verbindung gelacht. Die Veilchen dementieren kollektiv. Trainer Thorsten Fink soll das Gerücht nur einen Lacher gekostet haben, Sportdirektor Franz Wohlfahrt stellte auf Nachfrage die Vermutungen ins Abseits. "Ich habe weder mit dem Spieler noch mit dessen Management gesprochen. Ich weiß nicht einmal, wer sein Manager ist."

Wohlfahrt stößt am Mittwoch zu der Mannschaft, die sich derzeit im Trainingslager am Millstätter See befindet. Der ehemalige Stuttgart-Goalie spielte in seiner aktiven Karriere noch gegen den jungen Pizarro.

Der Peruaner wäre auch mit seinen 37 Jahren eine Verstärkung für die Austria, vor allem aber ein echtes Zugpferd nach dem missglückten Wechsel von Marc Janko an den Verteilerkreis.

Wohlfahrt: "Pizarro ist ein großartiger Stürmer, auch wenn er schon im Winter seiner Karriere ist."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.