© dapd

Sport Fußball
08/04/2012

Austria: Mit guter Stimmung ins Derby

Trainer Peter Stöger und seine Austria sehen dem Wiener Derby am Sonntag gelassen entgegen.

von Alexander Strecha

 "Es gibt schlimmere Situationen für einen Trainer, als jene, in der ich mich befinde." Austria-Coach Peter Stöger hat die Qual der Auswahl, da alle Spieler vor dem Derby fit sind und sich im Training für einen Einsatz aufdrängen. Die Stimmung ist nach der Niederlage gegen Sturm dennoch gut, zumal man im Test am Montag gegen Mainz eine gute Figur machte. "Ich habe Fortschritte gesehen. Wir arbeiten uns langsam dort hin, wo wir dann am Ende sein wollen."

Zuversicht

Rotpuller oder Rogulj ersetzen in der Innenverteidigung den gesperrten Margreitter, Kienast könnte für Linz von Beginn an stürmen. Die letzten fünf Derbys bestritt die Austria mit zwei Siegen und drei Remis durchaus positiv. Sportvorstand Thomas Parits: "Ich hoffe, dass diese Serie weiter geht."

Die Europacup-Belastung des Rivalen mit dem Spiel in Novi Sad sieht Stöger nicht als Vorteil für seine Mannschaft. "Weil die Spieler so fit sind, dass sie zwei Spiele pro Woche körperlich verkraften. Es geht darum, wie man mental Spannung ab- und wieder aufbaut. Wir rechnen nicht damit, dass Rapid ab der 60. Minute körperlich und geistig auseinander bricht."

Stöger hat gute Erinnerungen an die Derbys im Hanappi-Stadion. "Ich spüre auch, dass sich auch die Mannschaft einiges zutraut." Weniger Vertrauen haben noch die Fans: Bisher sind erst 1000 der 1700 Karten für den Austria-Sektor verkauft.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.