Raul Garcia (Mitte) traf vom Elfmeterpunkt zum 1:0

© Deleted - 978423

Spanien
01/07/2015

Atletico besiegte Stadtrivale Real

Garcia und Gimenez sorgten für den 2:0-Sieg. Ronaldo saß bei Real zu Beginn nur auf der Bank.

Titelverteidiger Real Madrid steht im spanischen Fußball-Cup vor dem Aus. Die „Königlichen“ verloren am Mittwoch das prestigeträchtige Derby gegen Atletico im Achtelfinal-Hinspiel auswärts 0:2 und haben damit für die Retourpartie am 15. Jänner im Bernabeu-Stadion schlechte Karten. Für die Entscheidung sorgten Raul Garcia (58./Elfmeter) und Jose Maria Gimenez (76.).

Beide Teams setzten im Cup nicht auf ihre absolute Topformation. So saß bei Real etwa der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo zu Beginn nur auf der Bank. Bei Atletico kam der vom AC Milan geholte Rückkehrer Fernando Torres von Anfang an zum Zug. Er war bei seinem 59-minütigen Einsatz bemüht, blieb aber ohne Scorerpunkt.

Real hatte im Stadion Vicente Calderon den besseren Beginn, Atletico-Goalie Jan Oblak war aber bei einem Ramos-Kopfball (1.) auf dem Posten. Zudem wurde ein Kopfballtreffer von Gareth Bale (14.) zurecht wegen Abseits nicht anerkannt. Im Gegenzug fanden die Hausherren durch Antoine Griezmann (14.) die erste Möglichkeit vor. Das war eine Art Weckruf für Atletico, das ab dem Zeitpunkt besser in der Partie war. Ein Garcia-Schuss wurde von Marcelo gerade noch abgeblockt (34.).

Foul-Elfmeter

Nach dem Seitenwechsel legten die „Colchoneros“ schnell den Grundstein für den Sieg. Sergio Ramos riss bei einem Zweikampf Raul Garcia im Strafraum nieder und der Gefoulte selbst verwertete souverän zum 1:0. Keylor Navas erriet zwar die Ecke, hatte aber keine Chance. Real-Coach Carlo Ancelotti reagierte in der Folge und brachte auch Ronaldo in die Partie, der dem Geschehen aber keine Wende mehr geben konnte. Ganz im Gegenteil musste der Cupsieger auch noch das 0:2 hinnehmen. Nach einem Eckball stieg Gimenez am Höchsten und köpfelte in der kampfbetonten Partie zum 2:0-Endstand ein.

„Wir haben noch ein Spiel zu Hause, das werden wir versuchen zu gewinnen“, hat Reals Marcelo den Aufstieg noch nicht abgeschrieben. Über einen Sieg durfte sich hingegen Villarreal freuen. Der Europa-League-Gegner von Red Bull Salzburg setzte sich zu Hause gegen Real Sociedad dank eines Treffers des Russen Denis Tscherijschew (72.) knapp 1:0 durch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.