© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Sport Fußball
11/30/2021

8:0 in Luxemburg: ÖFB-Frauen mit einem Kantersieg auf WM-Kurs

Österreichs Frauen-Nationalteam feierte in Luxemburg einen 8:0-Erfolg und ist Gruppenzweiter.

Österreichs Frauen-Team hat weiterhin beste Chancen auf einen Play-off-Platz für die WM-Qualifikation. Die Mannschaft von Irene Fuhrmann feierte am Dienstag in Luxemburg einen 8:0-Erfolg und ist in der Gruppe D Zweiter hinter England.

Die Startphase gehörte einer Stürmerin vom SKN St. Pölten. Erst spitzelte Stefanie Enzinger den Ball nach einer Billa-Vorlage über die Linie (16.), im nächsten Angriff wurde von den Luxemburgerinnen schlecht geklärt und Enzinger schob zum 2:0 ein (17.). Beim 3:0 hatten die Österreicherinnen auch ein wenig Glück: Ein 25-Meter-Schuss von Barbara Dunst prallte von der Latte genau auf den Rücken der Torfrau und von dort vor die Füße von Enzinger – Hattrick. In ihren 24 Länderspielen bis Dienstag erzielte die 31-Jährige drei Tore. Das gelang der Stürmerin gegen Luxemburg in nur sieben Minuten.

Dieser Raketenstart der Österreicherinnen war umso bemerkenswerter, weil das erste Tor kurz nach einem großen Schock fiel. Virginia Kirchberger wurde bei einem Vorstoß brutal gestoppt und musste mit Schmerzen ausgewechselt werden.

Die richtige Antwort

Irene Fuhrmann erklärte: „Wir vermuten, dass es sich um einen Schien- und Wadenbeinbruch handelt. Ich muss meinem Team ein Kompliment aussprechen, dass es gleich mit Toren geantwortet hat.“

Billig fiel das 4:0 durch Billa, die eine Flanke verlängerte, eine Verteidigerin behinderte die eigene Torfrau, womit der Ball auf der Torlinie serviert wurde (27.).

Nach der Pause ging es ähnlich weiter: Mit viel Dampf traf Dunst genau ins Kreuzeck zum 5:0 (48.). Nach einer perfekten Flanke von Billa köpfelte Marie Therese Höbinger zum 6:0 ein (60.). Luxemburg löste sich auf, zwei Minuten später erhöhte Billa auf 7:0 (62.). Die eingewechselte Sarah Zadrazil traf aus der Entfernung zum 8:0 (67.).

Rekordverdächtig

Das Spiel war eines für die Rekordbücher: Nie zuvor hatten die ÖFB-Frauen auswärts so hoch gewonnen, nie zuvor war einer Spielerin ein Hattrick gelungen.

England, gegen das die Österreicherinnen 0:1 verloren hatten, fertigte am Dienstag Lettland mit 20:0 ab.

Am 8. April kann Österreich den zweiten Platz in der Gruppe bereits fixieren. Im Heimspiel gegen Nordirland reicht ein Sieg oder ein 0:0- oder 1:1-Remis.

 

Luxemburg - Österreich 0:8 (0:4).
Luxemburg, Stade de Luxembourg, SR Andromachi Tsiofliki/GRE. Tore: Enzinger (16., 17., 23.), Billa (27., 62.), Dunst (48.), Höbinger (60.), Zadrazil (68.)

Österreich: Pal - Georgieva, Wenninger, Kirchberger (15. Schiechtl) - Dunst (81. Schasching), Zadrazil (81. Degen), Eder (46. Plattner), Höbinger, Hanshaw (62. Naschenweng) - Billa, Enzinger

Weiters: England - Lettland 20:0 (8:0)

Bereits am Montag: Nordirland - Nordmazedonien 9:0 (4:0)

   Tabelle: 
1. England        6  6 0 0  53:0 18
2. Österreich     6  4 1 1  29:4 13
3. Nordirland     6  4 1 1  30:6 13
4. Luxemburg      5  1 0 4  3:29  3
5. Nordmazedonien 6  1 0 5  6:38  3
6. Lettland       5  0 0 5  2:46  0

Ergebnisse ÖFB-Team: 8:1 in Lettland, 6:0 in Nordmazedonien, 5:0 gegen Luxemburg, 2:2 in Nordirland, 0:1 in England

Weitere Spiele ÖFB-Team: Österreich - Nordirland (8.4.), Österreich - Lettland (12.4.), Österreich - England (3.9.), Österreich - Nordmazedonien (6.9.)

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die Gruppenzweiten erreichen die Play-offs. Dort werden weitere drei WM-Plätze für die Endrunde 2023 in Australien und Neuseeland vergeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.