Jubiläum für Cristiano Ronaldo

© APA/AFP/MIGUEL MEDINA

Sport Fußball
12/05/2020

750 Tore – die irre Statistik von Cristiano Ronaldo

Wann und wie der 35-jährige Portugiese für seine Vereine und im Nationalteam traf.

von Günther Pavlovics

Cristiano Ronaldo erzielte am Mittwoch beim 3:1 von Juventus Turin gegen Dynamo Kiew das 750. Tor seiner Karriere. „750 Tore, 750 glückliche Momente, 750 Lächeln auf den Gesichtern unserer Fans. Vielen Dank an alle Spieler und Trainer, die mir geholfen haben, diese fantastische Zahl zu erreichen“, schrieb er auf Instagram. Der 35-jährige Portugiese baute in der Champions League seinen Rekord auf 132 Tore aus.

Die 750 Treffer erzielte er in 1.028 Spielen im Laufe seiner Profikarriere bei Sporting Lissabon (5 Tore in 31 Spielen), Manchester United (118 Tore in 292 Spielen), Real Madrid (450 Tore in 438 Spielen) und Juventus Turin (75 Tore in 97 Spielen) sowie in der Nationalmannschaft. 648 Treffer erzielte er für seine Klubs und 102 Tore in Länderspielen.

Siebenmal wurde er Torschützenkönig in der Champions League, dazu drei Mal in Spanien und ein Mal in England. Vier Mal gewann er den Goldenen Schuh für Europas besten Torschützen einer Saison.

Sein Torrekord für ein einzelnes Spiel liegt bei fünf. Das gelang ihm gleich zweimal, jeweils für Real und innerhalb von vier Monaten. Beim 9:1 gegen Granada im April 2015 und beim 6:0 bei Espanyol Barcelona im September des gleichen Jahres.

Ronaldo macht aber auch den Unterschied, denn unter seinen 648 Klub-Treffern waren 200 Sieg-Tore. Und in keiner Phase traf er öfter als in der Schluss-Viertelstunde eines Spiels:

 1.–15. Minute: 82 Tore,

16.–30. Minute: 105 Tore,

31.–45. Minute: 98 Tore,

46.–60. Minute: 104 Tore,

61.–75. Minute: 105 Tore,

76.–90. Minute: 148 Tore,

Verlängerung: 6 Tore.

Ein rechter Bruder

234 Tore schoss er mit dem rechten Fuß, 100 mit dem linken. 102 Mal war er mit dem Kopf erfolgreich. 118 Elfmeter-Tore hat er auf seinem Konto, 46 Mal traf er direkt aus einem Freistoß.

Sein Lieblingsgegner in 19 Profi-Jahren: der FC Sevilla. In seiner Zeit bei Real netzte Ronaldo 27 Mal in nur 18 Partien gegen die Andalusier. Gegen keinen anderen Klub traf er öfters. Die wichtigsten Tore seiner Laufbahn waren wohl die beiden Treffer im Champions-League-Endspiel gegen seinen jetzigen Klub Juventus Turin 2017. Real gewann 4:1. Oder auch das Siegestor bei Rivale und Verfolger Barcelona im Camp Nou auf dem Weg zur Meisterschaft 2012 drei Spieltage vor Schluss.

Seinen spektakulärsten Treffer schoss er am 3. April 2018, im Achtelfinale der Champions League: Noch im Trikot von Real hob Ronaldo im Turiner Allianz Stadium zum Fallrückzieher ab. Er schien meterhoch in der Luft zu schweben, traf den Ball aus rund elf Metern voll. Buffon hatte keine Chance. Es war das 2:0 beim 3:0-Sieg.

Ein Ende ist aber auch mit 35 nicht in Sicht. „Nächster Stopp: 800 Tore! Auf geht’s! Bis zum Schluss!“ Am Samstag spielt Juventus das Derby gegen Torino.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.