Sport | Fußball
08.08.2017

2:1 gegen Manchester – der nächste Titel für Real

Die Madrilenen waren beim Supercup in Skopje ManUnited überlegen und gewinnen verdient

Real Madrid hat schon wieder einen Titel gewonnen: Der Saisonstart gelang mit einem verdienten 2:1-Erfolg gegen Manchester United im UEFA Supercup.

Der Sieger der Champions League war in Skopje dem Titelträger der Europa League meist klar überlegen. Die Engländer verteidigten anfangs mit einer Fünferkette.

Casemiro traf mit einem Volley zur Führung, möglicherweise war der Brasilianer knapp im Abseits (24.). Das 2:0 erzielte Isco (52.).

Weil große Chancen der besser eingespielten Spanier (bislang ohne Star-Einkauf) auf die Vorentscheidung vergeben wurden, kam durch Lukaku noch einmal Spannung auf: Der neue Stürmer im Team von Jose Mourinho verkürzte mit einem Abstauber in Minute 62.

Joker Ronaldo

Im Finish kam Cristiano Ronaldo nach seinem Urlaub noch als Joker. Weil Real das 2:1 erfolgreich verteidigte, wurde auch das achte europäische Finale in Folge gewonnen. Trainer Zinedine Zidane mausert sich überhaupt zum Titelhamster.