© Red Bull/ GEPA/ Jasmin Walter

Sport Fußball
08/22/2019

1.000 Tage ungeschlagen: Salzburgs uneinnehmbare Festung

Salzburger Heimstärke: Der Serienmeister ist seit dem November 2016 in der Red-Bull-Arena ungeschlagen.

von Stephan Blumenschein

Es war der 27. November 2016. Dass die Salzburger an diesem Sonntag im Spätherbst die letzte Heimniederlage für zumindest 1.000 Tage kassieren sollten, hat damals wohl keiner der 5.137 Zuschauer geahnt, die zum Bundesligaspiel gegen die Admira in die Red-Bull-Arena gekommen waren.

Auch Christoph Monschein wird sich damals nicht gedacht haben, dass sein Tor in der 14. Spielminute eines für die Geschichtsbücher werden wird. Der heutige Austria-Stürmer traf zum 1:0-Endstand für die Südstädter. Erinnern wird er sich an sein noch dazu sehenswertes Tor. Reden will Monschein nicht darüber: Er hat sich selbst einen Maulkorb verpasst.

Am Samstag ist es genau 1.000 Tage her, dass der Serienmeister zuletzt ein Heimspiel verloren hat. Das sind zwei Jahre, acht Monate und 28 Tage. 66 Partien ist Salzburg mittlerweile in der Red-Bull-Arena ungeschlagen. 31 Gegner haben sich versucht und sind gescheitert – darunter Größen wie Borussia Dortmund, Lazio Rom, Napoli, RB Leipzig und Marseille.

Dass just am Sonntag, also am genau 1.001. Tag, wieder die Admira in Salzburg gastiert, ist natürlich nur Zufall (Spielbeginn: 17 Uhr). Für den KURIER ist das 1.000-Tage-Jubiläum aber Grund genug, die Erfolgsserie Revue passieren zu lassen ...

 

55 Heimsiege

... feierte Salzburg seit der letzten Niederlage am 27. November 2016 (39 in der Liga, zwölf in der Europa League, je zwei in der Champions League und im ÖFB-Cup). Elf Partien endeten dazu Unentschieden (sieben in der Liga, je zwei in der Champions und Europa League).

170 Tore

... erzielten die Salzburger in den ungeschlagenen 1000 Tagen. Das sind im Schnitt 2,5 pro Partie. In den 66 Heimspielen wurden nur 33 Gegentreffer kassiert, also im Schnitt nur 0,5 pro Partie.

Fußball, St. Poelten - Red Bull Salzburg

2 Remis

... holte der LASK und blieb damit so oft in der Red-Bull-Arena in den vergangenen 1000 Tagen ungeschlagen wie kein anderes Team. Beide Unentschieden gab es im Herbst 2017 – im Juli ein 1:1, im Dezember ein 0:0.

Niederlagen

... kassierte der WAC in Salzburg und damit so viele wie kein anderes Team. 0:3, 1:2, 0:2, 0:3, 1:3 und 2:5 lauteten die Endresultate aus der Sicht der Wolfsberger.

Heimsiege

... in Folge feierte Salzburg in der Europa League. Die letzte Mannschaft, die im kleineren Europacup-Bewerb die Red-Bull-Arena nicht als Verlierer verließ, war Dortmund am 15. März 2018. Das Spiel endete 0:0, Salzburg stieg aber dank des 2:1-Auswärtssieges im Hinspiel ins Viertelfinale auf. Geschlagen geben mussten sich seitdem Lazio, Marseille, Celtic, Rosenborg, Leipzig, Brügge und Napoli.

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / MEISTERFEIER: RED BULL SALZBURG

52 Heimspiele

... blieben die Salzburger unter Marco Rose ungeschlagen. Der Deutsche schaffte also das bemerkenswerte Kunststück, in seinen zwei Jahren als Cheftrainer bei Red Bull kein einziges Heimspiel zu verlieren. Nur Heimsiege hat bisher sein Nachfolger Jesse Marsch gefeiert. Für den Amerikaner ist das Duell mit Schlusslicht Admira am Sonntag allerdings auch erst das dritte Pflichtspiel auf der Red-Bull-Betreuerbank.

55 Mal

... stand Andreas Ulmer während der Erfolgsserie in der Startelf. Der Dauerbrenner war auch schon am 27. November 2016 gegen die Admira dabei. Sonst stand von der aktuellen Salzburger Mannschaft nur Hwang Hee-Chan bei der letzten Heimniederlage in der Startelf. Takumi Minamino wurde eingewechselt, Keeper Alexander Walke ist verletzt. Alle anderen Verlierer haben Österreich mittlerweile verlassen.

23 Gegentreffer

... kassierte der SKN St. Pölten in den vergangenen 1000 Tagen in der Red-Bull-Arena. Die fünf Partien gingen mit 0:2, 1:5, 0:4, 1:5 und 0:7 verloren.

FUSSBALL TIPICO-BUNDESLIGA GRUNDDURCHGANG: SPUSU SKN ST. PÖLTEN - FC RED BULL SALZBURG

Tore

bekam nicht nur der SKN in einem Spiel, sondern auch Austria Klagenfurt. Die Kärntner mussten sich am 28. Februar 2018 im Cup-Viertelfinale Salzburg ebenfalls 0:7 geschlagen geben.

Teams

der deutschen Bundesliga konnten die Festung Red-Bull-Arena nicht nehmen. Während Borussia Dortmund wenigstens ungeschlagen blieb, mussten Schalke 04 (0:2) und RB Leipzig (0:1) mit Niederlagen die Heimreise antreten.

36 Mal

kassierten die Salzburger nicht einmal ein Gegentor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.