Sport | Fußball-WM
09.07.2018

Leidenschaft auf den Rängen: Die Fußball-WM und ihre Fans

Was wäre der Fußball ohne seine Fans? Vermutlich nicht die Hälfte wert. Diese Bilder beweisen es.

Bunt bemalt, schräge Klamotten und immer in Feierlaune. Die Fußballfans bei der Weltmeisterschaft in Russland zeigen sich oftmals kreativ, manchmal ist statt Jubel aber auch Trauer angesagt. Während der Gruppenphase waren laut der FIFA 2.178.894 Menschen in den Stadien, im Schnitt 45.394 pro Partie. Der Weltverband zeigt sich damit zufrieden, vor vier Jahren waren es noch 51.133 Zuschauer pro Spiel.

Nichtsdestotrotz: Jene Fans, die vor Ort sind, sorgen für gute Stimmung und feuern ihre Mannschaft lautstark an. Wir zeigen einige von ihnen.

Die Fans der Fußball-WM

1/21

Sie avancierte zum heimlichen Star des Eröffnungsspiels. Natalya Nemchinowa wurde schnell zum Lieblingsmotiv der Fotografen aus der ganzen Welt.

ABER: Die 28-jährige Blondine stellten die russische Medien als Porno-Darstellerin bloß, was sie jedoch umgehende dementierte. Die Beweislast soll allerdings erdrückend sein.

Auf sie und ihr "Huh" hat man sich gefreut. Der Russland-Besuch der isländischen Fans war leider nur von kurzer Dauer.

Seinen Namen kennen wir nicht, den seines Heilbringers erfahren wir vielleicht im Falle eines französischen WM-Gewinns.

Ja, tierisch gut waren die Vorstellungen der Fans bei diesem Turnier.

So gut, dass sich mancher Superstar vom Rasen auf die Ränge verlagern musste.

Angst und Schrecken hatten die Mexikaner verbreitet - bis zum Achtelfinale, in dem sie an den Brasilianern scheiterten.

Lustig waren auch die Kolumbianer, die allerdings auch nach dem Achtelfinale die Koffer packen mussten.

Auch die Schweizer Superhelden mussten die frühe Heimreise antreten.

World Cup - Group H - Poland vs Senegal

Völlig überfordert waren die polnischen Fans mit dem, was ihr Team unten auf dem Platz bot.

Die Senegalesen entpuppten sich bei dieser WM als Isländer Afrikas.

Auch die Japaner sammelten viele Sympathien, vor allem nach der Räumungsaktion nach einem Match.

Football: Russia 2018, World Cup

Kann man diesem Lachen überhaupt widerstehen?

Nicht mal Pippi Langstrumpf konnte das Viertelfinal-Aus der Schweden gegen England verhindern. Aber hey, wer hätte schon damit gerechnet, dass es die Männer aus dem Hohen Norden überhaupt so weit schaffen?

Die Deutschen machten sich hingegen bei dieser WM schnell rar. Nicht nur die Engländer machte das Vorrunden-Aus der Jogi-Jungs froh.

Die Engländer hatten bislang wenig Grund zum Haare-Raufen. Ob das nach dem nächsten Match anders sein wird?

Im Halbfinale warten die "feurigen" Kroaten (rechts), die das Fan-Duell gegen die WM-Gastgeber für sich entscheiden konnten.

Sie opferte ihre Lippen für ihr kroatisches Vaterland.

Dennoch: Voller Stolz schaut nicht nur diese Dame auf den Auftritt ihrer Russen zurück.

Weiter im Geschäft sind die Teufelskerle aus Belgien. Auch nach dem Dienstagabend?

Die WM macht Lust auf mehr. Spätestens in neun Monaten wird man die Früchte sehen. Die Namen Eden und Romelu stehen jedenfalls hoch im Kurs.