Bereits drei Mal scheiterte England bei einer EM am Elfmeterpunkt

© REUTERS/DARREN STAPLES

Fußball
06/24/2016

Vor K.o.-Phase: Englands Dramen vom Elferpunkt

Die Engländer verloren drei ihrer bisherigen vier Elfmeterschießen bei einer EM.

Bisher hat es bei Fußball-Europameisterschaften 15 Mal eine Entscheidung mittels Elfmeter-Schießen gegeben, alleine vier davon 1996 in England. Die beste Bilanz weist der dreimalige Europameister Spanien mit drei Siegen in vier Anläufen auf. Am schlechtesten schneiden die diesmal abwesenden Niederlande und England mit je einem Sieg und drei Niederlagen ab.

Bei der Europameisterschaft 1996 gewannen die Three Lions zunächst das Elfmeter-Schießen im Viertelfinale gegen Spanien. Alan Shearer, David Platt, Stuart Pearce, Paul Gascoigne - sie alle trafen im Wembley-Stadion. Zwei Spanier verschossen. Doch dann kam es im Halbfinale erneut zur Entscheidung vom Elfmeterpunkt und der Gastgeber scheiterte ausgerechnet am Erzrivalen aus Deutschland. Bei je sechs Schützen brachte einzig Gareth Southgate den Ball nicht im Tor unter.

Vor acht Jahren scheiterte England im Viertelfinale im Elfmeterschießen in Portugal am Gastgeber. Zunächst schoss David Beckham seinen Elfer über das Tor, ehe Darius Vassells Versuch von Ricardo abgewehrt wurde.

Auch vor vier Jahren war für die Engländer nach einem Elfmeter-Schießen im Viertelfinale Endstation. Gegen Italien waren Ashley Young und Ashley Cole die Leidtragenden. Dies war bereits das sechste Penalty-Aus für England bei einer EM oder WM.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.