Sport
06.06.2017

Thiem gegen Djokovic auf Mittwoch verschoben

Der Regen in Paris verhindert die Austragung der für Dienstag geplanten Partien.

Nach fast dreistündigem Zuwarten wegen Regens und starken Windes haben die Organisatoren der French Open in Paris die beiden geplanten Herren-Viertelfinali auf Mittwoch verschoben. Betroffen ist davon auch Österreichs Nummer eins Dominic Thiem, der sich ja im Schlager mit Titelverteidiger und Nummer zwei Novak Djokovic misst. Das Duell wird nun als erstes Match am Mittwoch um 11.00 Uhr auf dem Court Suzanne Lenglen ausgetragen.

Auch die Partie zwischen dem neunfachen Roland-Garros-Sieger Rafael Nadal (ESP-4) und seinem Landsmann Pablo Carreno Busta (20) wurde für 11.00 Uhr auf dem Centre Court angesetzt.

Beide für diesen Tag angesetzten Damen-Viertelfinali sind jeweils im zweiten Satz unterbrochen worden und konnten dann doch noch fortgesetzt werden. Die Lettin Jelena Ostapenko erreichte völlig überraschend das Halbfinale. Die 19-Jährige setzte sich gegen die Dänin Caroline Wozniacki mit 4:6, 6:2, 6:2 durch und steht damit erstmals in ihrer Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier im Halbfinale. Dort trifft Ostapenko in Paris am Donnerstag auf Timea Bacsinszky. Die Schweizerin gewann gegen die Französin Kristina Mladenovic mit 6:4, 6:4.