Frankreich trauert um Luce Douady

© APA/AFP/Fédération française de la monta/HANDOUT

Sport
06/18/2020

Frankreichs Olympia-Hoffnung verunglückte in den Alpen

Luce Douady wurde nur 16 Jahre alt. Am Sonntag starb sie bei einem Absturz in der Nähe von Grenoble.

Sie war eine Hoffnung für die Olympischen Sommerspiele in Frankreich 2024 in Paris und eines der größten Talente im Sportklettern.

Doch jetzt ist 16-jährige Luce Douady ausgerechnet bei der Ausübung ihrer großen Leidenschaft verunglückt. Nach Angaben des Weltverbandes (IFSC) kam die Teenagerin am Sonntag beim Zustieg zu einer Kletterroute in der Nähe von Grenoble an einer exponierten Stelle zu Fall und stürzte ab.

Sie war 2019 Junioren-Weltmeisterin in der Disziplin Bouldern und Dritte bei der Europameisterschaft der Elite-Athletinnen in der Disziplin Lead geworden.

Der Kletter-Weltverband schrieb in einer Mitteilung: "Luce war eine junge, brillante und talentierte Athletin. Wir trauern.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.