Lewis Hamilton steht am Sonntag ganz vorne.

© APA/AFP/TOM GANDOLFINI

Formel 1
05/14/2016

Poleposition für Hamilton in Barcelona

Der Weltmeister gibt im Qualifying ein Lebenszeichen von sich.

Formel-1-Weltmeister hat im Qualifying zum Großen Preis von Spanien in Barcelona/Montmelo zurückgeschlagen und sich die Poleposition für das Rennen am Sonntag (14 Uhr) gesichert. Der Brite verwies seinen deutschen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg mit seiner Super-Runde im Finish des Q3 mit 0,280 Sekunden Rückstand auf den zweiten Startplatz. Für den Briten ist es die 52. Pole.

In der zweiten Startreihe stehen die Red-Bull-Boliden von Daniel Ricciardo (AUS) und Max Verstappen (NED), der Vierter wurde.

Etwas enttäuschend auf den Plätzen fünf und sechs finden sich die Ferrari wieder. Kimi Räikkönen (FIN) belegte vor Sebastian Vettel (GER) den fünften Platz. Das Rennen findet am Sonntag (14.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky) statt. Gewinnt Rosberg auch in Spanien, wäre er nur noch einen Sieg vom Rekord von Vettel entfernt, dem 2013 neun Grand-Prix-Erfolge in Serie gelangen.

"Lewis ist einfach schneller gewesen"

"Ich möchte mich bei dem Team bedanken, das in den letzten zwei Wochen so hart gearbeitet hat. Das Auto war hervorragend", sagte Hamilton nach Fixierung der 52. Pole Position seiner Karriere. "Nicht ideal heute. Ich habe natürlich auf die Pole gehofft, aber Lewis ist einfach schneller gewesen", meinte Rosberg.

Ricciardo freute sich auch über den vierten Platz seines Teamkollegen, der nach seiner Beförderung von Toro Rosso an diesem Wochenende erstmals im Red Bull unterwegs ist. "Das ist wirklich fantastisch", sagte der Australier. "Es war eine etwas gespannte Atmosphäre im Team, mit einem neuen Mann da."

Qualifying für den GP von Spanien

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:22,000 Min.
2. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:22,280
3. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:22,680
4. Max Verstappen (NED) Red Bull 1:23,087
5. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:23,113
6. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:23,334
7. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:23,522
8. Carlos Sainz Jr. (ESP) Toro Rosso 1:23,643
9. Sergio Perez (MEX) Force India 1:23,782
10. Fernando Alonso (ESP) McLaren 1:23,981
11. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1:24,203
12. Jenson Button (GBR) McLaren 1:24,348
13. Daniil Kwijat (RUS) Toro Rosso 1:24,445
14. Romain Grosjean (FRA) Haas 1:24,480
15. Kevin Magnussen (DEN) Renault 1:24,625
16. Esteban Gutierrez (MEX) Haas 1:24,778
17. Jolyon Palmer (GBR) Renault 1:24,903
18. Felipe Massa (BRA) Williams 1:24,941
19. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:25,202
20. Felipe Nasr (BRA) Sauber 1:25,579
21. Pascal Wehrlein (GER) Manor 1:25,745
22. Rio Haryanto (INA) Manor 1:25,939

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.