Sport 05.12.2011

Football-WM: 3. Spiel, 3. Pleite

Österreich unterliegt Frankreich 16:24, verpasst dadurch das Spiel um Platz fünf gegen Deutschland.

Österreich gegen Deutschland im Ernst-Happel-Stadion. Was hätte es schöneres geben können, als den Klassiker am Samstag zu bestreiten - vor dem Finale in Wien.

Doch nun spielt Frankreich gegen Deutschland um den fünften Rang - und darum, welches Team das beste aus Europa ist. Österreich bleibt nur das Duell gegen Australien um die Plätze sieben und acht (Freitag, 15 Uhr).

Denn Österreich verlor auch das dritte Spiel der Gruppenphase in Graz, Frankreich gewann vor 4500 Zuschauern mit 24:16.

In einem Spiel auf mäßigem Niveau gingen die ersten Punkte an Österreich, wieder war es Kicker Peter Kramberger, der mit einem Field-Goal (3 Punkte) anschrieb. Doch das dritte Viertel gehörte den Franzosen. Innerhalb weniger Minuten erzielten die Gäste zwei Touchdowns und ein Field-Goal und führten plötzlich mit 17:3.

Touchdowns kamen zu spät

Bereits zehn Minuten vor dem Ende war das Spiel entschieden, als der Franzose Jérémy Rabot mit einem sensationellen Catch den dritten Touchdown der Franzosen erzielte. Die beiden Touchdowns der Österreicher durch Jakob Dieplinger und Andreas Pröller kamen zu spät.

( KURIER.at ) Erstellt am 05.12.2011