Sport 05.12.2011

Eine Segel-Klasse für sich

Nico Delle-Karth im Porträt

Sportlerfamilie: Nico Luca Marc Delle-Karth wurde am 21. Jänner 1984 in Rum (Tirol) in eine Sportler-Familie geboren: Vater Werner war 1973 Vizeweltmeister im Viererbob.1990 begann Nico Delle-Karth in der Optimist-Klasse zu segeln, erster Sieg 1993 bei den Vorarlberger Meisterschaften. 2001 wechselte er in die spektakulärste olympische Klasse (49er). Delle-Karth ist auch österreichischer Meister im Hochsee-Segeln.

Vorschoter: Der Kärntner Niko Resch (*30. August 1984) ist seit 1999 Delle-Karths Partner.

Erfolge: 2007 Vizeweltmeister, zwei Mal EM-Dritte, seit Juli 2010 Nummer eins der Weltrangliste und zwei Mal Gesamt-Weltcupsieger.

Klasse: Der 49er ist die spektakulärste olympische Klasse: In Küstennähe segelbar, physisch extrem fordernd, sehr wendig und schnell. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 30 Knoten (fast 60 km/h). Nachteil: Die 49er kentern oft.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011