Sport
03.09.2018

Die Deutschen haben in New York nichts mehr zu sagen

Madison Keys hatte im Achtelfinale keine Probleme. Doch für die deutschen Tennis-Fans ist das Turnier vorbei.

Die letztjährige US-Open-Finalistin Madison Keys (Bild) zog in das Viertelfinale des Grand-Slam-Turniers in New York ein. Die Amerikanerin siegte am Montag im Achtelfinale 6:1, 6:3 gegen die Slowakin Dominika Cibulkova.

Am Dienstag trifft die amerikanische Titelverteidigerin Sloane Stephens auf Anastasija Sevastova aus Lettland. Danach muss die 23-malige Grand-Slam-Turniersiegerin Serena Williams aus den USA gegen Ex-Finalistin Karolina Pliskova aus Tschechien antreten.

Kein Deutscher mehr im Bewerb

Bei den Herren gewann Novak Djokovic am Montag in drei Sätzen (6:3, 6:4, 6:3) gegen den Portugiesen Joao Sousa. Kei Nishikori (JPN/21) schlug Philipp Kohlschreiber (GER) 6:3, 6:2, 7:5. Mit Kohlschreiber ist der letzte deutsche Vertreter in den Einzelbewerben ausgeschieden. Er hatte in der dritte Runde seinen Landsmann Alexander Zverev (4) ausgeschaltet. Bei den Damen hatte Cibulkova in Runde drei mit einem Sieg gegen Angelique Kerber (4) die letzte deutsche Damen-Hoffnung eliminiert.