Sport 18.01.2013

Deutschland besiegt Frankreich

Frenkreich beendet die Vorrunde mit einer Niederlage gegen Deutschland. © Bild: AP/Manu Fernandez

Die Deutschen sind nach einem 32:30 gegen den Titelverteidiger Gruppensieger.

Olympiasieger und Titelverteidiger Frankreich hat am Freitag im letzten Spiel der WM-Vorrundengruppe A einen kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Beim 30:32 erlitt der Handball-Serienchampion die erste Niederlage im Turnier und rutschte auf Platz zwei zurück. Mit Kampfgeist, Entschlossenheit und Teamgeist entzauberte der EM-Siebente den klaren Favoriten und trifft im Achtelfinale am Sonntag auf Mazedonien.

Brasilien sicherte sich hinter Deutschland und Frankreich Platz drei durch einen 26:25-Erfolg gegen Montenegro und verdrängte Tunesien auf Rang vier. WM-Neuling Montenegro blieb ohne Punktgewinn.

Dänen ohne Punkteverlust

In der Parallelgruppe B gewann Russland in Sevilla mit 36:24 (18:13) gegen Chile. Die Russen hatten zuvor bereits das Achtelfinale erreicht. Ohne Punktverlust Gruppensieger wurde Dänemark. Der Europameister gewann mit 33:30 (13:14) gegen den deutschen Achtelfinal-Gegner Mazedonien. Island sicherte sich mit einem 39:29 (19:14) gegen den nächsten WM-Gastgeber Katar Platz drei und den Einzug in die K.o.-Runde.

Gruppe A

Sp S U N Tore Pkte
1. Deutschland 5 4 0 1 148:126 8 *
2. Frankreich 5 4 0 1 154:124 8 *
3. Brasilien 5 3 0 2 122:127 6 *
4. Tunesien 5 3 0 2 123:123 6 *
5. Argentinien 5 1 0 4 116:138 2
6. Montenegro 5 0 0 5 117:142 0

Argentinien - Tunesien 18:22 (6:7) Frankreich - Deutschland 30:32 (16:16) Montenegro - Brasilien 25:26 (10:11)

Gruppe B

Sp S U N Tore Pkte
1. Dänemark 5 5 0 0 184:136 10 *
2. Russland 5 3 1 1 151:131 7 *
3. Island 5 3 0 2 153:136 6 *
4. Mazedonien 5 2 1 2 142:143 5 *
5. Katar 5 1 0 4 139:166 2
6. Chile 5 0 0 5 121:178 0

Russland - Chile 36:24 (18:13) Island - Katar 39:29 (19:14) Dänemark - Mazedonien 33:30 (13:14)

( APA ) Erstellt am 18.01.2013