Sport
05.12.2011

Der Erste, der die Erde aus dem Weltall sah

Der 82-jährige ehemalige Air-Force-Pilot Joe Kittinger gehört zu Baumgartners Team.

In Felix Baumgartners Stratos-Team befindet sich ein mittlerweile 82-jähriger Air-Force-Pilot, der als der erste Raumfahrer bezeichnet werden kann. Joe Kittinger sprang bereits 1960 in einem Druckanzug in einer Höhe von 31km aus einer Ballonkapsel. Er ist damit Rekordhalter für den höchsten Fallschirmsprung.

Kittinger war auch der erste Mann, der die Erdkrümmung sah, denn Satelliten gab es damals noch nicht. Er sprang mit einem Druckanzug in der tödlichen Umgebung der Stratosphäre ab - einem Vakuum mit minus 70 Grad. Der freie Fall dauerte 4,36 Minuten und Kittinger beschleunigte auf unglaubliche 988 km/h. Die Schallmauer hat er aber gerade nicht durchbrochen. Kittinger möchte jetzt Felix Baumgartner dabei helfen, seinen eigenen Rekord zu brechen.

Der Salzburger will in einer Kapsel mit Hilfe eines Helium-Ballons in 36km Höhe aufsteigen. Von dort soll er in einem Druckanzug abspringen, etwa 1110 km/h erreichen und die Schallmauer durchbrechen.

Vor Baumgartner versuchten bereits andere Kittingers Rekord zu brechen. Meistens scheiterten die Versuche am Geld oder die Männer starben. Baumgartner wäre fast am Amerikaner Daniel Hogan gescheitert, der sich, wie bereits berichtet, Rechte zu einem Sprung aus der Stratosphäre gesichert hatte. Hogan hatte seine Klage auch damit begründet, mit einem Projekt namens "Space Dive" bereits 2004 an Red Bull herangetreten zu sein. Zu einer Zusammenarbeit kam es aber nicht. Hogan gab zu Protokoll, dass seine Idee später unter anderem Titel fortgeführt wurde. Jetzt endete der Rechtsstreit mit einem außergerichtlichen Vergleich.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund