Mike Tomlin (mi.) räumt man nicht so einfach aus dem Weg.

© Deleted - 86613

American Football
12/04/2013

Coach stand am Feld: 100.000 Dollar Strafe

Warum er das tat? Er schaute gebannt auf die Videowand, sagt zumindest Steelers-Coach Tomlin.

Wegen der Verhinderung eines möglichen Touchdowns ist gegen Trainer Mike Tomlin vom NFL-Team Pittsburgh Steelers eine drastische Strafe von 100.000 Dollar (73.600 Euro) verhängt worden.

Wie die US-Profiliga im American Football am Mittwoch weiter mitteilte, erwägt sie außerdem, dem Team im nächsten Draft einen neuen Spieler weniger zuzugestehen.

Tomlin stand bei der 20:22-Niederlage der Steelers gegen die Baltimore Ravens am Donnerstag für einen kurzen Moment auf dem Spielfeld. Deswegen musste ihm Jacoby Jones auf dem Weg zu einem möglichen Touchdown ausweichen und wurde von der Verteidigung der Steelers gestoppt.

Der Coach hatte erklärt, er habe den Lauf fasziniert auf der Videowand beobachtet und werde jede Strafe akzeptieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.