Bunter Zwei-Rad-Zirkus in Wien

Argus Bike Festival
Foto: Gerhard Deutsch Sehenswert: Die tollkühnen Trial-Piloten.

Bike-Festival: 50.000 Interessierte und 100 Aussteller wurden am Samstag auf dem Rathausplatz gezählt.

Puch ist wieder ein bisserl österreichisch! Josef Faber, besser bekannt als Vespa-Importeur, präsentiert beim 13. ARGUS Bike-Festival auf dem Wiener Rathausplatz stolz die neue chice Österreich-Linie der Traditionsmarke.

Zwar werden seine Räder in Südostasien und Frankreich gefertigt, aber immerhin nach Ideen von seinen Ingenieuren. Faber kündigt an: "In Kürze werden wir auch das gute alte Waffenrad wieder aufleben lassen."

Martin Friedl, Organisator der größten Radveranstaltung Österreichs, reibt sich die Hände. Trotz des April-Wetters am letzten Tag im März strömen 50.000 Besucher vor das Wiener Rathaus.

Was sie sehen: Fahrrad ist längst nicht mehr Fahrrad. Alleine auf dem E-Bike-Sektor verlieren Normalsterbliche schnell den Überblick. Tipp: Der nicht so schnell heiß laufende Front-Motor, gesehen auf dem Stand von Diamant. Die alte Rad-Manufaktur (1885 in Chemnitz gegründet) hat übrigens die DDR überlebt, nicht aber die USA. Ist heute ein kleines Rädchen im Trek-Imperium.

Gut sortiert: Michael Kosta, der auf seinem Stand und in seinem Shop 40 verschiedene Falträder offeriert. Ebenfalls gut sortiert: Die lustige Wiener Rennrad-Sammler-Runde. Sonntags trifft man sich gerne beim Heurigen.

Volles Programm: Auch am Sonntag

Argus Bike Festival Foto: Gerhard Deutsch Johann Faber sattelt um - von der Vespa auf seinen neuen Renner von Puch.

Highlights am zweiten Tag: 9.30 Uhr Hocheinradshow. 10.00 Uhr Vorstellung der Aussteller (im Messezelt). 11.00 Uhr Vortrag "Puch – die Legende lebt." 12.00 Uhr Start "Radparade" (zwei Mal rund um den Ring). 13.00 Uhr Showact "Diese Radler spinnen nicht". 14.30 bis 16.00 Uhr Finale vom "Vienna Air King".

16.00 Uhr Trial-Show. 17.30 Uhr Gewinnspiel-Verlosung.

Fahrradmesse Mit über 100 Ausstellern, Testmöglichkeit von 50 E-Bike-Modellen, Fahrrad-Flohmarkt, Gratis-Fahrrad-Registrierung, Gratis-Fahrrad-Check, kleinere Reparaturen am ARGUS-Stand.

Mehr zum Thema

(kurier / Uwe Mauch (Text), Gerhard Deutsch (Bilder)) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?