Die Salzburger erkämpften sich ihren Punkt bei der Admira hart.

© APA/HERBERT P. OCZERET

Bundesliga
03/11/2017

Salzburg lässt in der Südstadt Punkte liegen

Gegen kämpferische Admiraner hatte Salzburg lange Zeit große Mühe, erst ein Debütant rettete den Punkt.

von Stephan Blumenschein

Der Titelkampf in der Fußball-Bundesliga ist am Samstag wieder spannender geworden. Titelverteidiger Red Bull Salzburg kam nach zuvor acht Siegen in Folge bei Admira Wacker Mödling über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus und liegt nach der 25. Runde nur noch vier Punkte vor SCR Altach sowie sechs Zähler vor Austria Wien voran. Die beiden schärfsten Rivalen gewannen ihre Partien souverän.

----------------------------------------------

Bundesliga-Spielplan:

Austria – WAC 3:0
Altach – Mattersburg 2:0
St. Pölten – Ried 1:0
Sturm – Rapid (Sonntag 16.30 Uhr)

Tabelle
-----------------------------------------------

Nach acht Bundesliga-Siegen in Serie musste Salzburg wieder Punkte abgeben. Aber anders als Ende November, als man gegen die Admira zu Hause 0:1 verloren hatte, gab es gestern in der Südstadt wenigstens ein 1:1-Unentschieden.

Das Spiel begann genauso wie man es erwarten durfte. Salzburg machte das Spiel, die Admira versuchte das zu verhindern und setzte auf die freien Räume nach Ballgewinnen. Chancen auf die frühe Führung hatten beide Teams. Der Admiraner Sax scheiterte an seiner Abschlussschwäche (7.), der Salzburger Lainer an Keeper Leitner (12.).

Nach einer flotten Viertelstunde verlor die Partie zusehends an Tempo. Die Admira zeigte erneut, dass sie unter Trainer Buric ganz schwer zu bespielen ist. Die Salzburger kamen kaum einmal gefährlich in den Strafraum.

Dazu waren die Südstädter effizient: Der erste erfolgsversprechende Angriff nach langer Zeit brachte die Führung. Dieses Mal überwand Sax seine Abschlussschwäche und traf nach einem Stellungsfehler von Caleta-Car ins kurze Kreuzeck 1:0 (55.). Kurz danach hatte die Admira Pech: Ein allerdings abgefälschter Freistoß von Bajrami ging ziemlich genau an das Lattenkreuz.

Bei Salzburg kamen mit Wanderson und Oberlin neue Offensivkräfte. Der Schweizer war an der ersten Ausgleichschance beteiligt. Nach einem Foul von Wostry an Oberlin gab es Elfmeter, Leitner parierte allerdings den Versuch von Lainer (66.).

Ein Wechselspieler war auch am 1:1 beteiligt: Nach einer Wanderson-Flanke setzte sich Schlager herrlich durch und rettete mit seinem Bundesliga-Premierentor einen Punkt (79.).

Admira 1:1 Salzburg

Maria Enzersdorf, BSFZ-Arena, 2.940, SR Heiß.

Tore: 1:0 (56.) Sax, 1:1 (79.) Schlager

Anm.: Lainer scheiterte mit einem Foulelfmeter an Admira-Goalie Leitner (67.)

Admira: Leitner - Zwierschitz, Wostry, Strauss, Ebner - Bajrami (86. Grozurek), D. Toth - Sax, Knasmüllner, Spiridonovic (62. Starkl) - Monschein (93. Vastic)

Salzburg: Walke - Lainer, Miranda, Caleta-Car, Ulmer - Laimer (61. Wanderson), Samassekou - Schlager, V. Berisha - Minamino, Hwang (61. Oberlin)

Gelbe Karten: Monschein, Leitner bzw. Oberlin

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.