Sport | Bundesliga
06.02.2018

Drei prominente Ausfälle bei Rapid nach Derby

Stefan Schwab musste noch in der ersten Hälfte vom Platz. © Bild: APA/EXPA/THOMAS HAUMER

Stefan Schwab, Louis Schaub und Boli Bolingoli fallen für einige Wochen aus.

Abseits der Fan-Problematik beklagt Rapid nach dem 325. Wiener Derby gleich drei prominente Ausfälle. So erlitt Kapitän Stefan Schwab nach einem Foul in der ersten Halbzeit einen Teilriss im Innenband im linken Knie und wird somit mehrere Wochen ausfallen. Das gab Rapid am Dienstag in einer Presseaussendung bekannt.

Wie Magnetresonanz-Untersuchungen am Montag zudem bestätigten, erwischte es auch zwei weitere Stammspieler. Teamspieler Louis Schaub laboriert - wohl ohne Fremdeinwirkung - an einem Muskelfaserriss im Hüftbereich und Linksverteidiger Boli Bolingoli zog sich eine Muskelzerrung im rechten Oberschenkel zu.

Beide Spieler werden Trainer Goran Djuricin somit einige Wochen nicht zur Verfügung stehen, wobei zumindest Bolingoli noch bei einem der letzten Heimspiele in diesem Monat sein Comeback feiern sollte.

Da tritt Rapid nach dem Gastspiel bei der Admira am Sonntag, dreimal zu Hause an. Sturm (17. Februar) und der LASK (24. Februar) in der Liga sowie Ried im Cup-Viertelfinale (28. Februar) sind die Gegner.