Sport | Bundesliga
09.12.2017

Sturm führt nach Sieg gegen St. Pölten die Liga an

Die Grazer feiern vor eigenem Publikum einen 3:2-Erfolg.

Sturm hat am Samstag vorgelegt und ist zumindest bis Sonntag neuer Bundesliga-Tabellenführer. Die Grazer besiegten vor eigenem Publikum Schlusslicht St. Pölten 3:2 und haben nun drei Punkte mehr als Meister Salzburg, der am Sonntag gegen den WAC spielt.


19. Runde:

Samstag, 09.12.2017

Rapid - Mattersburg

2:2

(0:0)

Sturm - St. Pölten

3:2

(3:2)

LASK - Admira

2:1

(1:1)

Sonntag, 10.12.2017

Altach - Austria

14.00

WAC - Salzburg

16.30


Feierlich war Franco Foda vor der Partie von Sturms Klubführung verabschiedet und beschenkt worden. Ein Tag der Geschenke war es auch auf dem grünen Rasen. Großzügig agierten zunächst die Gäste, die dem neuen Teamchef in seinem letzten Heimspiel als Sturm-Trainer einen Start nach Maß ermöglichten.

Nach nicht einmal sechs Minuten führte Sturm 2:0. Schoissengeyr nach einem Eckball nach 46 Sekunden und Potzmann nach einem Torwart-Ausflug von Riegler (6.) hatten getroffen. Für Fodas Schützlinge offenbar Grund genug, sich zurück zu lehnen. Zur Pause stand es nur noch 3:2, nachdem Schoissengeyr (33.) erneut völlig freistehend per Kopf und Schütz zwei Mal (11., 38.) ohne viel Gegenwehr für St. Pölten getroffen hatte.

Nach der Hollywood-Halbzeit wurde nach Seitenwechsel auch verteidigt. Den fünf Toren vor der Halbzeit sollte kein einziges mehr folgen. Indes gab es Sprechchöre für Franco Foda und eine 3:2-Sieg zum Abschied.


Tabelle:

1.

Sturm

19

14

2

3

39:23

16

44

2.

Salzburg

18

12

5

1

40:14

26

41

3.

Rapid

19

8

7

4

30:24

6

31

4.

Admira

19

8

4

7

32:33

-1

28

5.

LASK

19

7

5

7

25:23

2

26

6.

Austria

18

6

5

7

29:28

1

23

7.

Altach

18

6

4

8

22:25

-3

22

8.

Mattersburg

19

4

6

9

21:32

-11

18

9.

WAC

18

3

6

9

16:25

-9

15

10.

St. Pölten

19

1

4

14

13:40

-27

7

Sturm - St. Pölten 3:2 (3:2)

Graz, Merkur-Arena, 8.778, SR Drachta

Tore:
1:0 (1.) Schoissengeyr
2:0 (6.) Potzmann
2:1 (11.) Schütz
3:1 (33.) Schoissengeyr
3:2 (38.) Schütz

Sturm: Siebenhandl - Koch, Schoissengeyr, Maresic, Lykogiannis - Jeggo, P. Zulj - Hierländer, Alar (74. Röcher), Potzmann - Zulechner (65. Eze)

St. Pölten: Riegler - Stec, Huber, Diallo, Mehmedovic - Rasner - Bajrami, Martic (88. Riski), Hofbauer (27. Balic), Schütz - Entrup (79. Pak)

Gelbe Karten: Alar bzw. Diallo, Martic