Sport | Bundesliga
23.08.2017

Florian Klein kehrt zur Wiener Austria zurück

Seit Mittwoch ist es offiziell: Nationalspieler Florian Klein kehrt zurück in die Bundesliga.

Was sich seit Tagen abgezeichnet hat, ist seit Mittwochnachmittag fixiert: ÖFB-Nationalteamspieler Florian Klein kehrt zur Austria Wien zurück. Laut KURIER-Informationen lehnte der 30-Jährige zugunsten der Austria zwei Angebote aus der Türkei - konkret von Osmanlispor und Bursaspor - ab. In Wien erhält er einen Dreijahresvertrag.

"Ich habe in den letzten Monaten viel über meine Zukunft nachgedacht und hatte einige Angebote. Die Gespräche mit Franz Wohlfahrt, den ich schon sehr lange kenne und schätze, waren sehr gut und vielversprechend. Ich will Spaß am Fußball haben und erfolgreich sein – ich glaube, dafür ist die Austria der richtige Klub", sagt Klein. Sportdirektor Franz Wohlfahrt betont: "Florian Klein ist ein Führungsspieler für unsere junge Mannschaft. Er bringt viel Erfahrung und Qualität mit. Außerdem kennt er ja den Klub und die Liga bereits bestens."

Florian Klein wechselte 2009 ablösefrei vom LASK zur Wiener Austria, wo er drei Jahre lang das violette Trikot trug. 2012 folgte der Wechsel zu Red Bull Salzburg, ehe er 2014 den Sprung in die deutsche Bundesliga zum VfB Stuttgart wagte. Mit den Schwaben machte er sowohl den Abstieg als auch den sofortigen Wiederaufstieg mit, musste sich aber in der abgelaufenen Saison lange Zeit hinter Kevin Großkreutz anstellen. Sein Vertrag in Stuttgart lief aus, seither war der 30-Jährige ablösefrei zu haben.

In Wien wird er als Ersatz für den vor dem Abschied stehenden Dänen Jens Stryger Larsen fungieren. Larsen war am Mittwoch bereits in Italien, um sich bei Udinese Calcio dem obligatorischen Medizincheck zu unterziehen.